Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Oberpfalz

< Vorheriger Artikel

20.11.12 14:56 Alter: 6 Monat(e)
Kategorie: Oberpfalz
Von: Franz Pretzl

Große Ehre für Franz Obermeier

Der Vorsitzende des Leichtathletik Bezirkes Oberpfalz Josef Zwickenpflug ehrte Franz Obermeier mit dem Sepp-Simon-Gedächtnispreis.


Bezirksvorsitzender Josef Zwickenpflug (li), Franz Obermeier in der Mitte und Abteilungsleiterin Barbara Summerer (re)

Burglengenfeld/Saltendorf (bpf). Eine hohe Ehre wurde dem Saltendorfer Franz Obermeier im Rahmen der Saisonabschlußfeier der Leichtathletikabteilung des TV Burglengenfeld zuteil. Der Vorsitzende des Leichtathletik Bezirkes Oberpfalz Josef Zwickenpflug ehrte Franz Obermeier mit dem Sepp-Simon-Gedächtnispreis. Dieser wird alljährlich besonders engagierten Leichtathletikfunktionären verliehen und würdigt die besonderen Verdienste um die Leichtathletik in der Oberpfalz. Den Glückwünschen schloss sich auch die TV–Abteilung durch Barbara Summerer an.

Zwickenpflug betonte in seiner Laudatio, dass Franz Obermeier von Anfang die Abteilung mit aufbaute und deren erster Abteilungsleiter war. Er ist nicht ein Mann der gern im Rampenlicht steht und stand, sondern er arbeitet lieber still und leise für die Leichtathletik. In den ersten Jahren führte er die Abteilung durch die sicher nicht ganz einfache Anfangszeit. Als Übungsleiter trainierte er zudem die Schüler,  organisierte die ersten Wettkämpfe und begleitete die Athleten zu Wettkämpfen in der ganzen Oberpfalz, was er auch heute noch tut. Seine besondere Leidenschaft gilt den Wurfdisziplinen und Hürden. In diesen Disziplinen hielt er immer intensive Trainingseinheiten ab und tut dies auch heute noch. Der Abteilung steht er mit seinem Wissen immer mit Rat und Tat zur Seite. Auch als Aktiver galt sein besonderer Augenmerk den Wurfdisziplinen, wo er die 7,25 kg schwere Eisenkugel auf beachtliche Weiten stieß.