Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

13.05.16 20:15 Alter: 2 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Laufsport, Jugend / Schüler, Oberbayern
Von: Reinhard Köchl

750 Kinder begeistert vom „Lauf Dich fit!“-Finale im Münchner Olympiastadion

So viel Action gibt es im altehrwürdigen Münchner Olympiastadion eigentlich nur mehr bei Rockkonzerten. Bei der Abschlussveranstaltung von „Lauf dich fit“, dem erstmals durchgeführten Schulprojekt des BLV, das 2015 in Oberbayern startete, kamen rund 750 Kinder in den Eingangsbereich Nord. Sechs Stunden lang erprobten sechs Schulen an 17 Mitmachstationen ihre leichtathletischen Fähigkeiten. Fazit aller Beteiligten: Ein voller Erfolg, der auf jeden Fall eine Fortsetzung verlangt.


Die Magie des Olympiastadions nutzte Tobias Giehl für ein stimmungsvolles Warmup bei der "Lauf dich fit!"-Abschlussveranstaltung.

Beim Tapping ging es um schnelle Beine.

Das Rope Skipping Teams TSV Wacker 50 Neutraubling beeindruckte mit atemberaunbenden Moves . . .

. . . und halsbrecherischer Akrobatik.

Früher sprinteten sie unten, jetzt, da es im Olympiastadion keine Kunststoffbahn mehr gibt, fliegen die Beine oben auf dem Asphalt.

Für BLV-Cheforganisatorin Jana Peter (rechts) gab es von BLV-Vize Willi Wahl Blumen.

Die Grundschule Nußdorf hatte die eifrigsten Schlachtenbummler und die sportlichsten Schüler.

Fabienne Kohlmann gab die perfekte Trainerin für die begeisterten Kinder.

Schirmherr Georg Eisenreich (rechts) und BLV-Vize Willi Wahl begrüßen Schüler und Lehrer.

Fast 20 000 Schülerinnen und Schüler aus rund 100 Schulen in ganz Oberbayern hatten seit vergangenen Herbst an der Aktion teilgenommen, bei der Kinder zu mehr Bewegung im Allgemeinen aufgefordert wurden, aber im Besonderen auch die Besonderheiten der Leichtathletik entdecken sollten. In Oberbayern schafften 6772 Mädchen und Jungen 15 Minuten Laufen, 5672 von ihnen trugen die Beine sogar 30 Minuten lang. Entsprechend bekamen sie alle die erfolgreichen Nachwuchsläufer das grüne beziehungsweise rote „Lauf dich fit!“-Abzeichen. Für die besten zehn Schulen ging es nun ins Olympiastadion. Ebenfalls mit dabei: drei herausragende Bewerber, die sich durch von Videos, besonderes Engagement oder ihre Kreativität selbst ins Spiel gebracht hatten. Der Erfolg der Schulen wurde an einer selbstständig durchgeführten Challenge ermittelt. Dabei ging es um die prozentual höchsten Erfolgsquoten, bezogen auf die mögliche Gesamtschülerzahl der teilnehmenden Klassen in den Klassenstufen eins bis zehn.

Betreut von rund 50 freiwilligen Helfern des BLV sowie einer Vielzahl von Lehrkräften warteten deshalb am Mittwochvormittag Kinder der Grundschulen Moosen, Taufkirchen/Vils, Nußdorf, Taufkirchen am Wald, Reit im Winkel/Unterwössen, Böhmfeld/Hitzhofen, Feldkirchen, Gernlinden, Rennertshofen, die Münchner Grundschulen an der Werdenfelsstraße, an der Camerloherstraße und an der Markgrafenstraße sowie die Montessorischule Kösching gespannt auf den symbolischen Startschuss für einen anstrengenden, aber stets spannenden Abenteuerparcours. Vorher meldeten sich aber noch einige erwachsene Ehrengäste zu Wort. BLV-Geschäftsführer Peter Kapustin begrüßte die jungen Sportler ebenso wie BLV-Vizepräsident Breitensport Willi Wahl und Georg Eisenreich, Staatssekretär für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, der als Schirmherr der Veranstaltung fungierte. Eisenreich hob dabei den Teamgedanken bei „Lauf dich fit!“ hervor. Im Sport sei es unglaublich wichtig, auch auf andere Rücksicht zu nehmen. Dies fördere die Fairness. Gekommen waren außerdem noch der Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) Günther Lommer und BLV-Präsident Wolfgang Schoeppe.

Eine beeindruckende Showeinlage boten die jungen Damen des Rope Skipping Teams TSV Wacker 50 Neutraubling, die über eine Reihe von WM- und EM-Teilnehmerinnen verfügten und schier unglaubliche Moves mit ihren Sprungseilen zeigten. Danach übernahmen mit Fabienne Kohlmann (LG Karlstadt-Gambach-Lohr) und Tobias Giehl (LG Stadtwerke München) zwei der besten bayerischen Leichtathleten und Olympiahoffnungen höchstpersönlich das Aufwärmen der Schüler. Im Anschluss daran durften die beiden dann in einer ganz besonderen Disziplin eine neue persönliche Bestmarke aufstellen: Noch nie zuvor mussten Fabienne Kohlmann und Tobi Giehl wahrscheinlich so viele Autogramm schreiben wie bei der „Lauf dich fit!“-Abschlussveranstaltung.

Die Mitmachstation sahen durchwegs eifrige und hochmotivierte Kinder, die sich im Sprint möglichst schnell durch zwei Lichtschranken bewegen, im Standweitsprung und im blitzschnellen Tippen eines SMS-Wortes mit den Füßen versuchen durften. In einem Wettbewerb, bei dem man Reifen über ein Ziel werfen musste, mit einem zusammengeknoteten Seil eine Scheibe treffen oder einfach nur Büchsen flachlegen sollte, waren Präzision gefragt, beim Stoßen mit einem Medizinball Kraft, beim Tapping Schnelligkeit und beim Stabweit Sprungkraft. Ein Quiz mit schwierigen Fragen aus der Leichtathletik verlangte durchaus Fachwissen, ein Parcours entlang der alten Kassenhäuschen des Olympiastadions durch allerlei sonderbare Hindernisse erforderte jede Menge Geschicklichkeit.

Sie schaffen es alle – die einen besser, die anderen weniger, aber alle mit Bravour, so dass bei der Siegerehrung, die BLV-Geschäftsführer Peter Kapustin durchführte, eigentlich keine Verlierer gab. Die besten Drei durften sich über ganz besondere Preise freuen. Den besten Eindruck, auch hinsichtlich der „Fan-Power“, hinterließ als Gesamtsieger die Grundschule Nußdorf. Sie darf einen Tag ins Biathlon-Zentrum nach Ruhpolding fahren. Als Zweiter gab es für die Grundschule Moosen einen Besuch im Naturkunde-Museum in München, während die Montessori-Schule Kösching als Dritter auf den Münchner Olympiaturm darf. Alle beteiligten Schulen erhielten ferner noch ein Geschenk der Firma Erima.

Mit großem Applaus bedacht wurde außerdem eine Frau, ohne die dieser frühlingshafte Tag gewiss nicht so perfekt abgelaufen wäre: Jana Peter, beim BLV für das „Lauf dich fit!“-Projekt zuständig, hatte sich von Beginn an um den Ablauf in den Schule sowie die große Finale im Olympiastadion gekümmert. Zum Dank erhielt sie einen Blumenstrauß und viel Lob.

Für „Lauf dich fit!“ ist dies freilich erst der Anfang: Im Schuljahr 2016/2017 geht das Projekt nicht nur in Oberbayern in die nächste Runde, sondern auch in den Bezirken Niederbayern und Oberpfalz. Finanziell unterstützt wird „Lauf dich fit!“ von der Sportjugendstiftung der bayerischen Sparkassen. Weitere Partner des Projektes sind der Bayerische Sportärzte-Verband und die Privatuniversität Schloss Seeburg.