Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

21.07.16 20:16 Alter: 2 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Jugend / Schüler
Von: leichtathletik.de

U 20-WM Bydgoszcz: Kathrin Fehm schrammt um eine Hundertstel am 100-Meter-Finale vorbei

Dritte im Halbfinale von U 20-Weltmeisterschaften: Katrin Fehm (SG Siemens Amberg) schlug sich als Athletin des jüngeren U 20-Jahrgangs im Vergleich mit der Weltelite mehr als achtbar. In 11,59 Sekunden musste sie nach dem ersten von drei Rennen darauf hoffen, dass sie als eine von zwei Zeitschnellsten vielleicht doch noch das Finale erreichen würde. „Ich glaube, das reicht nicht“, sagte sie voraus.


Knapper geht`s kaum: Kathrin Fehm (rechts) war trotz einer sehr guten Zeit mit ihrem 100-Meter-Halbfinale in Bydgoszcz nicht zufrieden. Foto: Theo Kiefner

Sie sollte Recht behalten – hätte sich wahrscheinlich aber zu dem Zeitpunkt nicht ausgemalt, dass nur eine Hundertstel sie schließlich von der Runde der besten Acht trennen würde. „Das Rennen war scheiße, hinten raus bin ich zu fest geworden“, fällte sie ein kritisches Urteil über ihren Auftritt. "Dabei war ich diesmal wirklich klar im Kopf."