Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

01.04.17 10:00 Alter: 29 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik
Von: BLV

Hamburg orientiert sich nach Süden: Beitritt zum Süddeutschen Leichtathletik-Verband

Mit Wirkung zum 1. April tritt der Hamburger Leichtathletik-Verband (HLV) der Vereinigung der Süddeutschen Verbände bei, wie der im Amt bestätigte HLV-Präsident Wolfgang Müller-Kallweit mitteilte. Abgesegnet wurde das Vorhaben, das am Rande der Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig zwischen Jochen Schweitzer, Präsident der Süddeutschen Verbände, sowie Müller-Kallweit besprochen wurde, mit überwältigender Mehrheit vom HLV-Verbandstag.


Wolfgang Müller-Kallweit (links) und Jochen Schweitzer (rechts) besiegeln die Verbindung, die Hamburg ein Stück weiter in den Süden rücken lässt. Foto: privat

„Es ist für uns eine Überraschung, dass sich ein Mitglied aus dem Norden unserer starken Vereinigung anschließen will. Aber gerne kommen wir dem Wunsch um Aufnahme bei uns nach“, sagt Schweitzer, der sich gemeinsam mit den Präsidenten seiner Mitgliedsverbände auf den „Neuzugang“ freut. Als erster symbolischer Akt, der das Neumitglied willkommen heißen soll, wurde beschlossen, die beiden in Wetzlar (Hessen) und Ingolstadt (Bayern) angedachten Süddeutschen Meisterschaften auf Hamburger Gebiet auszutragen.

Dass für die teilnehmenden Vereine außerordentlich große Reisekosten zu befürchten wären, kann SLV-Präsident Schweitzer entkräften. Mit einer großen deutschen Fluglinie konnte ein Sponsor gefunden werden, der ab den Standorten München, Stuttgart sowie Frankfurt die Teilnehmer, Trainer sowie auch weitere Betreuer kostenlos zu den Meisterschaften in die Hansestadt fliegen wird.