Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

30.07.10 09:23 Alter: 8 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik
Von: Otto Holzmann

Trotz EM: Germering erwartet zum Top-Meeting ein hochwertiges Teilnehmerfeld

Sehr erfreulich haben sich die Voranmeldungen zum diesjährigen Leichtathletik Meeting in Germering entwickelt. Athleten aus fünf Nationen werden am morgigen Samstag in Germering an den Start gehen. Darunter befinden sich eine Vielzahl von Top-Athleten und hoffnungsvollen Jugend-Talente, die sich vor den Deutsche Meisterschaften in Ulm (6. bis 8. August) einem letzten Test unterziehen wollen.


Weitspringer Oliver Koenig will in Germering versuchen, seine Saisonbestmarke zu knacken. Foto: Kiefner

Bereits einen Tag vor dem offiziellen Meldeschluss haben sich mehr als 270 Teilnehmer gemeldet. Da die Vereine noch am Wettkampftag Nachmelden können, erwartet der SV Germering ein volles Haus und einen neuen Teilnehmerrekord. Neben einer Vielzahl von nationalen Leichtathletikvereinen haben auch Clubs aus Österreich, Belgien, den USA und sogar Argentinien ihr Kommen zugesagt.  Der Wettkampf  in den Altersklassen Schüler A, Jugend und Frauen/Männer verspricht für Samstag einiges und ist bestimmt für die eine oder andere Überraschung gut, zumal auch das Wetter mitspielen soll.

Angekündigte haben sich unter anderem bisher die Stabhochspringer von der LG Stadtwerke München: Tim Lobinger und Thorsten Müller. Zum diesem Stabhochsprungduo gesellt sich noch Jeff Ryan aus den USA. Komplettiert wird die Fünf-Meter-Truppe durch Matthias Schwab (LAC Quelle Fürth). Im Weitsprung der Männer versuchen sich Oliver König (LG Stadtwerke München) und Remigius Roskosch (TV Heppenheim) an der Acht-Meter-Marke.

Aus Österreich haben sich ebenfalls Spitzenathleten angemeldet. Über 100 Meter bei den Frauen stehen neben Bianca Dürr vom TS Bregenz Stadt (11,72 Sekunden) und Anja Wurm von der LG Stadtwerke München (11,71 Sekunden) zwei gleich starke Sprinterinnen am Start. Aber auch Tamara Seer von der MTG Mannheim, dem Club der frischgebackenen 100 Meter-Europameisterin Verena Sailer, ist hier für eine Überraschung gut. Im Weitsprung der Frauen beziehungsweise der Weiblichen Jugend B können sich die Zuschauer auf Katharina Franke von der PSG Heilbronn (6,13 Meter) sowie auf Ivona Dadic (PSV Hornbach Wels) mit 6,14 Meter freuen.

Aber auch die 100 Meter-Läufe der Männer versprechen schnelle Zeiten. Mit Philipp Stanek (Union Salzburg) und Florian Rentz (LG Stadtwerke München) stehen sich zwei gleichwertige Sprinter gegenüber.

Die Topathleten der Jugend und Juniorenklasse holen sich hier, kurz vor Ihren Deutschenmeisterschaften im August bei den als Förderwettkämpfe ausgeschriebenen Sprint und Sprungdisziplinen, noch den letzten Schliff für diesen Saisonhöhepunkt. Das Meldeergebnis der männlichen Jugend lässt ebenfalls schnelle Zeiten auf den Sprintstrecken erwarten. Der U 20- Europameister 2009 über 400 Meter Hürden, Tobias Giehl (LG Würm Athletik) geht hier über 200 Meter an den Start. Im 200 Meter Lauf der B-Jugend verspricht der Gräfelfinger Alexander Niedermayr ebenfalls eine Zeit um die 22 Sekunden, während Sebastian Barth, ebenfalls LG Würm Athletik, über 110 Meter Hürden sich an seiner Bestleistung über 110 Meter Hürden von 13,92 Sekunden versuchen wird.

Die Verantwortlichen beim SV Germering haben sich bestens vorbereitet und sind für das Bayern Top Meeting gut gerüstet.