Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Leichtathletik

< Vorheriger Artikel

30.05.17 13:17 Alter: 144 Tag(e)
Kategorie: Leichtathletik, Laufsport
Von: BLV

Erste Bayerische 100-Kilometer-Meisterschaften seit langem innerhalb des Freistaates finden in Fürth statt

Nach mehreren Jahren hat der BLV wieder einen eigenen Ausrichter für seinen 100-Kilometer-Meisterschaften innerhalb des Freistaates gefunden. Der Laufclub 21 mit dem Verein des Down-Syndrom Marathon in Fürth unter der Leitung von Anita Kinle wird die Titelkämpfe im Ultralauf am 22. Juli austragen.


Christian Jakob zählt zu den stärksten Ultra-Läufern Bayerns.

Da das Feld der aktiven Athleten auf der 100-Kilometer-Strecke in Bayern jedoch bekanntlich nicht allzu groß ist, will der Veranstalter ein zusätzliches Angebot im Rahmenprogramm anbieten. So finden neben dem regulären Meisterschaftsrennen auch ein 100-Kilometer-Lauf ohne Startpasspflicht, ein 50-Kilometer-Lauf, eine 100-Kilometer-Staffel, eine 50-Kilometer-Staffel, ein Marathon sowie ein Halbmarathon statt.

Gerade die Staffeln für zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der 100-Kilometer-Strecke beziehungsweise fünf Starter bei der 50.Kilometer-Strecke spornen zum gemeinsamen Erfolg an und sind vielleicht ein Anreiz zu neuen Streckenlängen. Das erklärte Ziel ist es, dass jeder der Staffelteilnehmer männlich oder weiblich zehn Kilometer bewältigt. Es können aber auch mehr oder abwechselnd gelaufen werden. Eine flache Runde im Fürther Pegnitzgrund führt über fünf Kilometer Länge, Auch für Laufanfänger, die fünf oder zehn Kilometer bewältigen können, ist die Staffel ein schöner Beginn zu einem Wettkampferfolg.

Alle Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung unter:

https://www.100-kilometer-lauf.bayern/