Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Leichtathletik

< Vorheriger Artikel

31.05.17 13:30 Alter: 26 Tag(e)
Kategorie: Leichtathletik
Von: Wilhelm Sörgel

Franz Taftl, der "Vater" des Hofer Stabhochsprung-Meetings, ist verstorben

Kurz vor seinem 77. Geburtstag ist Franz Taftl in Chlum (Tschechische Republik) an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben. Der langjährige Trainer bei der LG Hof gilt als der "Vater" und Ideengeber des Hofer Stabhochsprung-Meetings.


Franz Taftl.

Als Vorbild dient ihm eine ähnliche Veranstaltung auf dem Wenzelsplatz in Prag. Zusammen mit dem damligen LG-Präsidenten Friedrich Rister und dem LG-Vorsitzenden Thomas Neubert wurde die Idee in die Tat umgesetzt. 1996 feierte  das erste Internationale Stabhochsprung-Meeting der LG Hof in der Altstadt Premiere.

Taftl war erfolgreicher Leichtathlet für die CSSR, unter anderem Teilnehmer an den Europameisterschaften 1958 im Stabhochsprung. 1966 begann er seine Trainerlaufbahn. Von 1992 bis zum Renteneintritt arbeitete Franz Taftl in Deutschland bei Firmen in Konradsreuth und Leupoldsgrün. Während dieser Zeit fungierte er auch als Trainer bei der LG Hof und nahm sich insbesondere der jugendlichen Stabhochspringer und Hochspringer an. Beim FC Bayern Hof leitete Taftl eine Zeitlang das Konditionstraining.