Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

28.06.17 11:10 Alter: 143 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Laufsport
Von: Jörg Stäcker

Neustädter Läufermeeting feiert am Wochenende 30. Geburtstag

Die 30. Auflage des traditionellen Läufermeeting in Neustadt an der Waldnaab am kommenden Wochenende findet einen würdigen Rahmen. Dutzende Deutsche Meistertitel haben die gemeldeten Läufer auf den Mittel- und Langstrecken bereits gewonnen, in der nördlichen Oberpfalz geht es nun um schnelle Zeiten und für viele der Top-Läufer um den letzten Schliff vor den Deutschen Meisterschaften in Erfurt.


Szenen wie diese prägen das Neustädter Läufermeeting seit Jahren: Jung tritt gegen Alt an, Männlein gegen Weiblein. Jeder will mit einer neuen Bestzeit die Heimreise antreten. Foto: Theo Kiefner

Bereits am Freitag, 30. Juni, bietet der 800-Meter-Lauf der Frauen ein erstes Highlight. Mit Mareen Kalis (LG Stadtwerke München) ist eine echte Expertin über die zwei Stadionrunden dabei. Vor Wochenfrist gewann sie Gold bei den Deutschen U 23-Meisterschaften. Sie trifft auf zwei interessante Aufsteigerinnen. Trainingspartnerin Katharina Trost (LG Stadtwerke München nimmt immer mehr die 1500 Meter in Angriff und unterstrich in Leverkusen mit Platz eins auf dieser Strecke ihre Ambitionen. Als Hindernisläuferin hat Julia Kick (LG Telis Finanz Regensburg) in ihren Jugendjahren begonnen. Mittlerweile ist die 27-Jährige auf den Flachstrecken zu Hause und geht als Bayerns Schnellste über 1500 Meter in das 800-Meter-Rennen am in Neustadt. Bei den Männern führt Dario Tippmann (LAC Quelle Fürth) die Meldeliste an. Er hat sich dieses Jahr auf 1:50.81 Minuten steigern können.

Spielen die Temperaturen mit, ist über 3000 Meter alles angerichtet, um schnelle Zeiten zu erzielen. Der aktuelle Deutsche 10 000 Meter-Meister-Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg) mit seinen starken Trainingskameraden Moritz Beinlich, Felix Plinke, Jonas Koller und Tim Ramdane Cherif ist genauso gemeldet wie die Langstreckengilde des ART Düsseldorf um den Deutschen Halbmarathon-Meister Philipp Baar und seinen Vereinskollegen Simon Stützel, Sebastian Reinwand und Andreas Straßner. Mitku Seboka (LAC Quelle Fürth) gewann auch schon mehrfach Gold bei Deutschen Langstreckenmeisterschaften und nimmt ebenfalls in Neustadt die 3000 Meter in Angriff. Tobias Schreindl (LG Passau) feierte mit deutschem Marathon-Gold bisher seinen größten Erfolg, während Frederic Funk (LAC Quelle Fürth) als Deutscher Triathlon-Meister der Junioren auch schon ganz oben auf dem Treppchen stand.

Die Damen gehen traditionell in den B- bis D-Läufen der Männer an den Start. Hier ragen mit Corinna Harrer und der bereits auf drei Strecken mit U20-EM-Norm ausgestatteten Miriam Dattke zwei Regensburgerinnen aus der Meldeliste heraus. Mit der gebürtigen Weidenerin Marlene Gomez-Islinger (SSV Ulm 1846) steht eine weitere international erfahrende Triathletin an der Startlinie.

Nach einem Tag Pause, in dem Meetingdirektor Siggi Balk für die auswärtigen Gäste wieder ein interessanten Kulturprogramm gestrickt hat, sollen am Sonntag die Bestzeiten über 400 Meter und 1500 Meter purzeln. Julia Schraml (DJK Weiden) könnte für einen einheimischen Sieg auf den 400 Metern sorgen. Bei den Männern auf der Stadionrunde wollen Marco Kürzdörfer (LSC Höchstadt/Aisch) und Dario Tippmann (LAC Quelle Fürth) Schwung für die Deutschen Meisterschaften in Erfurt holen. In Thüringen werden sie auf den 800 Metern zu sehen sein. Auf den 1500 Metern haben über ein Dutzend Läufern mit Zeiten von 4:00 Minuten und schneller gemeldet.

Nachmeldungen sind bis 60 Minuten vor dem Start möglich. Die Läufe werden nur nach Zeiten gesetzt.

Freitag 30. Juni:

18.15 bis 18.35 Uhr: 200 Meter U 20/U 18 m/w, Männer, Frauen

18.45 bis 20.00 Uhr: 800 Meter alle Altersklassen (U 12 bis U 20 m/w, Männer, Frauen)

20.15 bis 20.30 Uhr: 3000 Meter alle Altersklassen (U 18/U 20 m/w, Männer, Frauen)

Sonntag 2. Juli:

13.30 bis 13.45 Uhr: 300 Meter U 16 m/w

14.00 bis 14.30 Uhr: 400 Meter alle Altersklassen (U 18/U 20 m/w, Männer, Frauen)

14.40 bis 15.15 Uhr: 1500 Meter alle Altersklassen (U 18/U 20 m/w, Männer, Frauen).