Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

02.10.17 10:43 Alter: 19 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Laufsport
Von: Jörg Stäcker

Rebecca Robisch landet bei Marathon-Debüt in Köln auf Anhieb auf Platz eins

Erster Marathon und gleich erster Sieg bei einem der großen deutschen Läufe: Rebecca Robisch (LAC Quelle Fürth) war in Köln eine Klasse für sich. In 2:42:59 Stunden gelang der früheren Triathletin ein starkes Debüt auf der Straße. Nach dem Staffelauftritt beim Ironman in Roth reiften die Pläne für einen Start in Köln. Durchgangsstation war die Deutsche Zehn-Kilometer-Meisterschaft in Bad Liebenzell, wo sie mit ihren Teamkameradinnen Jannika John und Gesa Bohn überraschend Bronze gewann.


Als Siegerin beendete Rebecca Robisch ihr Marathon-Debüt in Köln. Eine starke Leistung! Foto: Theo Kiefner

Nun also Marathon. Die Halbmarathonmarke passierte sie nach 1:18:54 Stunden. Später gingen die Tempomacher von der Strecke und der Gegenwind nahm zu. Auf den letzten Kilometern hatte die 29-Jährige wieder Begleitung von zwei Männern und die 2:42 Stunden stehen als Hausnummer für Rebecca Robisch.

Ganz unerwartet kam die Rückkehr zum Laufen bei Rebecca Robisch nach Beendigung ihrer Triathlonkarriere nicht. „Ich komme ja von der Leichtathletik“, erinnerte Robisch beim Siegerinterview in Köln. Bereits in der W 15 lief sie als Bayerische Vizemeisterin die 800 Meter in 2:15 Minuten.