Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

07.08.18 10:25 Alter: 7 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Laufsport
Von: Jörg Stäcker

31. Neustädter Läufermeeting Tag 2: Gute Zeiten zum Saisonabschluss und wieder Weltrekord durch Eva Trost

Die frühere Spitzenläuferin Eva Trost scheint nicht müde zu werden. Auch am zweiten Tag des 31. Neustädter Läufermeetings sorgte die frisch in die W 50 aufgerückte Athletin vom ASV Piding für eine der Höhepunkte, als sie über 1500 Meter in 4:35,80 Minuten erneut eine Weltbestmarke aufstellte. Damit gewann sie die Damenwertung ebenso souverän wie Konstantin Wedel (LAC Quelle Fürth) bei den Männern.


Konstantin Wedel (links) konnte über 1500 Meter bis zur Streckenhälfte hinter einem Tempomacher laufen. Danach ging es alleine weiter von der Spitze weg.

Zwei Mittelstreckler duellieren sich über 400 Meter. 800-Meter-Talent Sebastian Gleissl (links) hat knapp vor 1500-Meter-Spezialist Dennis Gerhard die Nase vorne.

Konstantin Wedel und Eva Trost setzten am zweiten Tag des 31. Neustädter Läufermeetings die Highlights. Alle Fotos: Wolfgang Wedel

Dabei hatte der Fürther im schnellsten der drei 1500-Meter-Läufe Unterstützung von seinem Vereinskameraden Dennis Gerhard, der sich vor das Feld spannte und bis 800 Meter für ein Tempo unter 3:50 sorgte. Erst am Ende als der Gegenwind auf der Zielgeraden ins Gesicht bließ, verlor das Fürther Hindernisass etwas an Zeit. Für den Sieg in 3:55,36 Minuten vor Korbinian Völkl (SSV Ulm 1846) und Damian Vich (Tschechien) reichte es dennoch.

Die 400 Meter waren eine sichere Beute von Sebastian Gleissl (TV Burglengenfeld). Der U 20-Läufer hatte in Rostock über 800 Meter nur knapp das Finale verpasst und gab in Neustadt in 50,51 Sekunden eine Kostprobe seines Talents. Dahinter kam schon 1500-Meter-Spezialist Dennis Gerhard (LAC Quelle Fürth) in 51,06 Sekunden ins Ziel, bevor es zu seinem Pacemaker Einsatz ging.

In der Jugendklasse U 18 über 1500 Meter zeigte die deutsche U 16-Vizemeisterin von 2016, Hanna Bruckmayer (TV Altötting, 4:49,63 Minuten) mit einer feinen Schlussrunde gegen Marlene Gomez Islinger (SSV Ulm 1846), dass ihr Auftritt in Rostock, als sie den Endlauf verpasste, nicht ihrem Leistungsvermögen entsprach. Der Deutsche Hindernismeister Paul Feuerer (1. FC Passau) belegte nach seinem Sieg über die 800 Meter auf den 1500 Meter in 4:10,61 Minuten Rang zwei hinter dem tschechischen Ausnahmetalent Jakub Davidik (4:01,91 Minuten), der schon als 15-Jähriger die 800 Meter in 1:51 Minuten lief.

Doppelsiegerin auf den kurzen Strecken darf sich Tereza Pertzilkova (Tschechien) nennen. Die 25-Jährige gewann die 200 Meter in 24,86 Sekunden und ihre 400-Meter-Hauptstrecke in 54,25 Sekunden. Um die 300-Meter-Zusatznorm für die Deutschen Schülermeisterschaften abzuharken, machten sich zwei Läuferinnen aus Bonn auf den Weg nach Neustadt. Alexandra Sudermann (SSF Bonn) gelang dies wenige Stunden vor Meldeschluss in 45,27 Sekunden sicher.