Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

13.10.10 00:52 Alter: 7 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Jugend / Schüler
Von: Roland Fleischmann

Österreichische Regionalteams dominieren Länderkampf in Passau

Zum traditionellen Vergleichskampf der Regionalmannschaften aus Ober- und Niederösterreich, Südböhmen, Vysocina und Niederbayern hatten sich bei wunderschönem Herbstwetter 215 Nachwuchsleichtathleten eingefunden. In den vier Teamwertungen der männlichen und weiblichen Jugend B sowie der Schüler und Schülerinnen lagen je zwei Mal Ober- und Niederösterreich vorne.


Gerhard Wilheim (rotes Trikot) holte über 80 Meter Hürden den einzigen niederbayerischen Sieg.

Die niederbayerischen Auswahlteams zeigten zum Saisonende noch einmal sehr gute Leistungen. Fotos: Göstl

In beiden Mädchenklassen hielt die Niederbayernauswahl lange mit und musste sich erst am Ende knapp geschlagen geben. Nur 1,5 Punkte fehlten den B–Jugendmädchen zum Erfolg. Fleißigste Punktesammlerin im niederbayerischen Team war Anna Schmid. Die Dingolfingerin wurde im Hochsprung mit 1,65 Meter Zweite hinter der überragenden Oberösterreicherin Ivona Dadic, die ausgezeichnete 1,71 Meter übersprang. Dritte Plätze für Schmid gab es zudem über 100 Meter Hürden (15,77 Sekunden), im Weitsprung mit 5,01 Meter und mit der Staffel in der Besetzung Schneider, Stangl, Schmid und Nirschl mit 1:50,95 Minuten.Podiumsplätze sicherten sich Anna Stemplinger mit der Kugel (Zweite mit 10,92 Meter), Kassandra Große als Zweite mit dem Diskus (33,31 Meter) und Dritte im Kugelstoßen (10,64 Meter) sowie Susi Heudecker im Speerwerfen (Dritte mit 35,33 Meter). Über 1500 Meter platzierte sich Regina Högl, knapp im Zielsprint geschlagen, als Zweite mit 4:52,86 Minuten.

Bei den drittplatzierten Schülerinnen gab es Siege im Kugelstoßen für Vanessa Meißner mit guten 11,40 Meter und Esther Dreier über 80 Meter Hürden. Die Schöllnacherin distanzierte mit 12,37 Sekunden die Konkurrenz und wurde zudem im Weitsprung Dritte mir exakt 5,00 Metern. Ihre Vereinskollegin vom TSV Plattling, Anna Kern, lag mit 32,27 Meter im Speerwerfen knapp vor der Gegnerschaft. Eva–Maria Allertseder schleuderte den Diskus 24,81 Meter weit und wurde Dritte.

Das niederbayerische Schülerteam wurde Vierter. Der einzige Sieg ging an Gerhard Wilhelm über 80 Meter Hürden. Trotz einem leichten Stolperer an der letzten Hürde verbesserte sich der bayerische Vizemeister auf 10,92 Sekunden und steigerte sich zudem über 100 Meter als Vierter auf 11,80 Sekunden. In diesem Rennen zeigte der Niederösterreicher Markus Fuchs mit 11,39 Sekunden einen Klasselauf. Rang zwei im Hochsprung ging mit persönlicher Bestleistung an Tobias Scheunemann. Der Offenberger bewältigte 1,80 Meter.

Das Topresultat bei der männlichen Jugend B verzeichnete Matthias Rebl (Niederösterreich) mit überragenden 13,98 Sekunden über 110 Meter Hürden. Den einzigen Podestplatz für Niederbayern sicherte Paul Zieringer im Hochsprung mit 1,75 Meter.

Die Gäste aus Tschechien und Österreich, die bereits am Vortag angereist waren und eine Dreiflüsserundfahrt absoviert hatten, bedankten sich beim Bezirk Niederbayern und dem ausrichtenden 1. FC Passau unter Leitung von Abteilungsleiter Wofgang Leitl für zwei wunderschöne Tage und eine vorbildlich organisierte Veranstaltung.