Bayerischer Leichtathletik-Verband e.V.


Top Stories

< Vorheriger Artikel

21.07.16 00:59 Alter: 2 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Jugend / Schüler
Von: leichtathletik.de

U 20-WM Bydgoszcz: Mareen Kalis setzt ihre eindrucksvolle Finalserie fort

Sie stand bei jeder internationalen Meisterschaft, an der sie teilgenommen hat, im Finale. Diese Serie wollte Mareen Kalis (LG Stadtwerke München) in ihrem letzten U 20-Jahr bei der WM in Bydgoszcz (Polen) fortsetzen – und es gelang, mit der Routine einer Athletin, die im Alter von 19 Jahren schon bei rund zehn Einsätzen im Nationaltrikot angelangt ist.


Routiniert bewältigte Mareen Kalis (Mitte) bei der U 20-WM auch die Aufgabe im Halbfinale.

„Ich kenne das ja – die rennen international immer vorne weg. Aber mir taugt das nicht, da hat man schon früh das Laktat in den Beinen“, erklärte sie. So ließ sie die Konkurrenz im Halbfinale am Donnerstag 200 Meter vorne weg stürmen, sortierte sich am Ende des Feldes ein und begann erst eingangs der zweiten Runde, sich langsam vorzuarbeiten. „100 Meter vor Schluss habe ich gemerkt, es ist noch alles möglich.“ Aus ungünstiger Ausgangsposition schlängelte sie sich durch die vor ihr liegenden Läuferinnen und schmiss sich als Zweite (2:05,45 Minuten) über die Ziellinie – damit war der direkte Final-Einzug perfekt.