Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Hochspringer eröffnen die Saison 2018 beim int. Hochsprungmeeting in Essing

Wie in den vergangenen Jahren beginnt die neue Saison der Hochspringer beim int. Hochsprungmeeting in Essing. Traditionsgemäß findet im Vorfeld des Wettkampfes ein D-Kaderlehrgang statt, bei dem sich die Athleten optimal auf den Saisoneinstieg vorbereiten können. Zusätzlich zu den Springern aus dem Landeskader sind in diesem Jahr auch einige Gäste anwesend, um sich auf die am Samstag anstehende Saisoneröffnung einzustellen.

Insgesamt werden vier Trainingseinheiten absolviert und ein freier Vormittag wurde für einen kurzen Besuch der naheliegenden Befreiungshalle in Kehlheim genutzt.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

 

 


Bayerns Hochspringelite in Essing am Start

Bayerns Hochspringelite in Essing am Start

Traditionell eröffnet die bayerische Hochsprungelite am 06.Januar in Essing die Hallensaison.

Bisher haben sich 40 Athleten angemeldet. Bis zur Veranstaltung kann sich das Teilnehmerfeld noch geringfügig erweitern. Bis auf wenige Ausnahmen sind Bayerns Spitzenspringer in allen Altersklassen am Start.

Bei den Männern teilen sich der frühere Junioreneuropameister Tobias Potye und der Tscheche David Sutera die Favoritenrolle. Manuel Marko vom MTV Ingolstadt ist seit Jahren in Essing am Start und zeigte immer sehr gute Sprünge in der Essinger Halle. Andreas Plößl steigerte seine Leistung im Jahr 2017 auf 2,05 Meter und möchte auch in Essing wieder hoch hinaus.

Bei der männlichen Jugend ist der amtierende Junioreneuropameister Lucas Mihota hoher Favorit. Er war bisher dreimal in Essing am Start und stellte jedes Mal herausragende Bestleistungen auf. Das Publikum darf gespannt sein, wie er in die Saison startet, da er aufgrund einer langwierigen Verletzung auf die halbe Sommersaison verzichten musste.

Bei der männlichen Jugend sind weitere Top Springer am Start. Mit dem Tschechen Marik Bahnik, (Bestleistung 2,07 Meter), dem Fürther Anton Sobolewski (Bestleistung 2,03 Meter) und Benedikt van Hardenberg (Bestleistung 2,00 Meter) haben weitere drei Jugendliche die Grenze von 2 Metern bereits übersprungen. Weitere Jugendliche die am Start sind stehen vor der 2 Meter Marke. Die Qualifikationsleistung zu den Deutschen Jugendmeisterschaften liegt bei 1,99 Metern.

Bei den Frauen ist mit Anna-Lena Obermeier von der LG Sempt ebenfalls eine bayerische Spitzenspringerin erstmals in Essing am Start. Sie bringt eine persönliche Bestleistung von 1,81 Meter mit nach Essing und stand bei Deutschen Jugendmeisterschaften bereits auf dem Siegerpodest.

Bei der weiblichen Jugend weisen fünf Springerinnen eine Bestleistung von über 1,70 Meter auf. Die stärkste dabei ist Lucie Sedlackova aus Brünn mit 1,77 Meter. Dicht gefolgt von der Ingolstädterin Jenny Birzl mit 1,76 Meter. Der Wettkampf in dieser Altersklasse wird aufgrund der Vorleistungen mit Sicherheit sehr spannend werden.

Einen sehr interessanten Wettkampf wird man in der weiblichen Schülerklasse erleben können. Hier geht die die komplette bayerische Spitze an den Start. Für einige Springerinnen ist es der erste Wettkampf in Essing sein. Die spezielle Atmosphäre wird mit Sicherheit wieder einige zur Bestleistung beflügeln. Viele junge Hochspringerinnen, die in Essing am Start waren entwickelten sich später zu hervorragenden Athleten die später zu tollen erfolgen kamen. So wird man bei diesem Wettkampf auch zu Zukunft des bayerischen Hochsprungs sehen.

Eine interessante Note bekommt die Veranstaltung durch den Start von Gerhard Wenzke. Der ab 2018 in der Altersklasse der 70jährigen Sportler möchte den Bayerischen Rekord in dieser Altersklasse angreifen.

Dass die Essinger Halle immer für sehr gute Leistungen steht beweist die Tatsache, dass bei diesem Meeting bereits fünf bayerische Hallenrekorde aufgestellt werden konnten.

Voraussichtlicher Zeitplan: (Änderungen möglich)

Schülerinnen:                                                                           12.00 Uhr

Männl. Jugend:                                                                         13.30 Uhr

Weibliche Jugend/Frauen                                                        15.00 Uhr

Männer                                                                                    16.30 Uhr


Informationen Ostertrainingslager 2018

Wie schon 2017 werden im Sprung zwei Trainingslagermaßnahmen angeboten, die sich primär an diejenigen Kaderathleten richten, die nicht mit ihrem Verein ins Trainingslager fahren.

Richard Kick fährt mit den Weit- und Dreispringern wieder nach Brixen, Italien und Sebastian Kneifel mit den Hochspringern wieder nach Albufeira, Portugal. Beide Maßnahmen finden in den Osterferien statt, die genauen Termine und Kosten werden noch bekanntgegeben. 

Solltet ihr daran interessiert sein dann meldet euch bitte frühzeitig bei Richard Kick oder Sebastian Kneifel.


6. Auflage des Deutschen Talent-Mehrsprung-Cup in Hannover

Am 02./03. Dezember lädt das DLV Dreisprung-Team wieder junge Sprungtalente und ihre Heimtrainer/innen ein, sich beim Deutschen Talent-Mehrsprung-Cup zu messen. Mit der freundlichen Unterstützung der Freunde der Leichtathletik geht die Sichtungsveranstaltung 2017 bereits in die 6. Runde. Startberechtigt sind in diesem Jahr alle interessierten Athleten und Athletinnen der Altersklassen U16 (Jg.02, Jg.03) und U14 (Jg.04). 

Neben dem Sichtungswettkampf im 5er Mehrfachsprung wird es dieses Jahr auch verschiedene Tests für die Teilnehmer/innen und einen Workshop für Trainer und Interessierte geben. Alle weiteren Informationen und die Ausschreibung findet ihr unter: www.deutscher-mehrsprung-cup.de


23.10.2017 D-Kader Eröffnungslehrgang erfolgreich absolviert

Am vergangenen Wochenende wurde die Saison 2018 für die Landeskaderathleten offiziell eröffnet. Wie gewohnt fanden sich Hoch-, Weit- und Dreispringer zu einem dreitägigen Lehrgang in Oberhaching zusammen.

Einerseits stand natürlich das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund, sowohl der Sportler untereinander als auch mit dem anwesenden Trainerteam. Auf der anderen Seite wurden neben technischen Elementen auch grundlegende konditionelle Aspekte durchgeführt. Ergänzt wurde das Lehrgangsangebot wieder durch einen Workshop in mentalem Training.

Der nächste Lehrgang findet am 17. und 18.11.2017 in Fürth statt. Mit dabei sind ausschließlich die Hochspringer, die Weit- und Dreispringer haben ihren nächsten Lehrgang am 09. und 10.12.2017 in München. Auf dem Programm steht neben technischen Inhalten vor allem die Durchführung des Kadertests.


05.10.2017 Kader-Anschreiben

Das Kader-Informations-Schreiben pdf


25.09.2017 Kadernominierung

Die Nominierung für den BLV-D-Kader Sprung ist abgeschlossen