Kurzbericht
Trainingsmaßnahmen Pfingsten

Im direkten Anschluss an die Bayerischen Hindernismeisterschaften in Ergoldsbach begannen die beiden Kaderlehrgänge des Team Lauf. Nachdem die Schüler AK15 in Hinblick auf ihren Länderkampfeinsatz im Herbst ein paar Tage in Oberhaching geschult wurden, hieß es für unsere Jugendlichen in Bad Endorf bzw. Waldkraiburg Station zu machen.

Im Leichathletikzentrum Waldkraiburg fand sich so eine 19 köpfige Gruppe zusammen, die von ihrem Stammquartier "Haus Sudetenland" aus insgesamt 8 kompakte Trainingseinheiten bestritt. Im Vordergrund stand dabei nach dem ersten Wettkampfblock mit in der Regel 3-5 Starts ein extensiverer und umfangsorientierterer Abschnitt, bevor im nächsten längeren Mesozyklus die Intensitäten und ersten wichtigeren Wettkämpfe anstehen.

Angepasst an die individuelle Ausgangslage (Altersklasse, Hauptstrecke, Teilnahme Ergoldsbach, derzeitiger Entwicklungsstand und Trainingshintergrund) wurde im entwickelnden Segment vorrangig zum einen ein extensives Programm mit längeren Intervallen bei Intensitäten von 4-6mmol Laktat (z.B. 5-7x1000m mit 3min Pause, Parkgelände) und zum anderen ein mittleres Bahnprogramm mit 3x4x300m bzw. 400m bei 2min Pause und 5min Serienpause eingesetzt - Hindernisambitionierte dabei auch über Hürden. Die erzielten Intensitäten variierten im Schnitt hier zwischen 5 und 7 mmol. Die beiden jüngsten Läuferinnen absolvierten anstelle der normierten Bahnintervalle ein 3x 5 Runden Rasenprogramm mit beschleunigten Kantenabschnitten. Zwei 800m Läuferinnen, die nicht in Ergoldsbach am Start waren, eröffneten die Maßnahme stattdessen mit einem Schnelligkeitsausdauer Programm von 5-7x150m mit 5min Pause.

Zerstreuung fand sich beim gemeinsamen Grillabend, Lagerfeuer, Volleyball, Schwimmbad- oder Kinobesuch.