Info
Trainingslagerbericht Zinnowitz Teil 6


Zwölf Tage der Bayerischen Osterferien sind vorüber und die Rückmeldungen aus den entsprechenden Ostertrainingslagern sind durchweg positiv. Einige Vereine sind mittlerweile schon heimgekehrt; andere, die später gefahren sind, befinden sich noch mitten im Trainingslageralltag. Aus der BLV-Lehrgangsmaßnahme sind im Anschluss die neusten Impressionen zu finden.

Nach Trainingslagerende sollte dringend an die notwendige Regeneration gedacht werden, denn merke "Die Anpassung findet in der Erholung statt". D.h. nicht unmittelbar in ein normales Vereinstraining wieder einsteigen, sondern die summierten Belastungsreize aus dem Trainingslager zunächst wirken lassen - Die Nachhaltigkeit ist hier das Stichwort. Ideal sind z.B. vier Tage Regeneration nach Lehrgangsende, in denen zwei Ruhetage und zwei lockere 30-40 minütige Dauerläufe vorkommen. Die dann anschließende Trainingswoche ist ebenfalls nur normaler Struktur, d.h. ohne groß herausfordernder Belastungsreize, zumal am letzten Aprilwochenende schon einige Bahneröffnungen (z.B. Gunzenhausen oder Lichtenfels) oder das Hindernisse-Opening in Regensburg anstehen.

Bild 34, Hiller, Dreier, Oemus, Zauber, Mallow
Bild 35, Möller, Döhla, Belzner
Bild 36, Gerber, Hoffmann, Wilms
Bild 37, Schilling, Eber, Süß
Bild 38, Spieleabend
Bild 39, Strandleben
Bild 40, Nachmittagscaffee
Bild 41, Gerber, Wilms, Löhner, Hoffmann