Bericht
Kadertagebuch Waldkraiburg


Der technisch saubere, ökonomisch-effektive Lauf ist eines der wesentlichen Ausbildungsziele im Nachwuchsbereich. Von zwei gleichtrainierten Läufern gewinnt immer der technisch Versiertere. Koordinationsvermögen, Beweglichkeit und Gelenkigkeit sowie ein gutes athletisches Vermögen sind hierfür die notwendigen Zubringerleistungen und müssen ganzjährig geschult werden.
Am heutigen Tag standen eben solche Programme auf dem Trainingsplan. Die einen am Vormittag im Ergoldsbacher Stadion über die Hindernisse und den Wassergraben, die anderen am Nachmittag im Waldkraiburger Waldstadion in der freien Bewegung. Mit Corina Schilling und Julia Viellehner absolvierten zwei Läuferinnen parallel als Tempobelastung den Altöttinger Dultlauf, Corina über 4.2 km, Julia über 10,4 km. Gemeinsames Ga1 an Land oder im Wasser und das abendliche Schauen des Leichtathletik Meeting Gateshead mit der spektakulären Einstellung des 100m Weltrekords der Männer rundeten den gelungenen Tag ab. Einen Dank an den TSV Ergoldsbach für die spontane Bereitstellung ihres Hindernisse-Equipments.