Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Bezirke/  Niederbayern

BLV-Bezirk Niederbayern

Aktuelles

Korrektur Ausschreibungsheft 2019


Termin-Koordination (Terminbörse) für 2020

Die Terminbörse des Bezirkes Niederbayern ist am

  • Freitag 25.10.2019 um 19:30 Uhr
  • Wallersdorf, Kirchgasse 11 Pfarrsaal
  • Beim Haupteingang rein, dann links die Treppe runter zum Stüberl neben der Kegelbahn

An alle Vereine, die im Jahr 2020 eine Leichtathletikveranstaltung durchführen wollen, ergeht hiermit die herzlichste, wie auch dringende Einladung. Grund ist eine Vorabstimmung der Termine, um spätere Überschneidungen zu vermeiden. Persönlich lässt sich vieles im Vorfeld gut klären und ein Lösung finden – hat sich nun schon lange bewährt!

Die niederbayerischen Ausrichter von niederbayerische Meisterschaften 2020 werden als sichere Teilnehmer erwartet. Wünschenswert und sehr willkommen sind auch die Kreisvertretungen, um auch deren Termine abzustimmen. Wallersdorf liegt sehr zentral und lässt sich gut anfahren.

Es darf noch auf zwei Punkte besonders hingewiesen werde

  1. Termine, die anlässlich dieser Terminbörse festgelegt werden, haben Vorrang vor später eingereichten Veranstaltungen.
  2. Nicht im Vorfeld bzw. bei der Börse abgestimmte Termine finden keine Aufnahme im Terminheft!

40 junge Leichtathleten bei niederbayerischer Talentiade gesichtet

Insgesamt 40 Sportlerinnen und Sportler wurden aus den Jahrgängen 2006 und 2007 für den niederbayerischen Landeskader U 15 nominiert. Die Teilnehmerzahl war mit 60 Anmeldungen auch dieses Jahr wieder sehr erfreulich.
Stolze Sieger bei der niederbayerischen Talentiade: Centa Hollweck (von links), Isabella Eichhorn, Tobias Dausch (von rechts) und Andreas Schaub ehrten die besten Leichtathleten (auf der Langbank von rechts) Elisabeth Hackl, Sarah Endres, Magdalena Vogl, Raphael Gierlotka, Jonas Waas und Raphael Stewart.

Sarah Endres (DJK SV Altdorf) und Jonas Waas (TSV Plattling) als beste Athleten geehrt

Passau. Die diesjährige Talentiade fand, wie in den letzten Jahren auch, in Passau am Sportgelände der Universität statt. Hierbei wurden die Jahrgänge 2006 und 2007 gesichtet. Mit 60 gemeldeten Jugendlichen aus 20 verschiedenen niederbayerischen Vereinen war die Teilnehmerzahl auch heuer sehr erfreulich. Die begehrten Kader-Berufungen gingen schließlich an 11 Jungen und 29 Mädchen aus ganz Niederbayern.

Bei meist Dauerregen und kalten Temperaturen fand die Talentiade auch heuer wieder am Sportzentrum der Uni Passau statt. Bis auf den Dauerlauf mussten alle Testdisziplinen aufgrund der schlechten äußeren Bedingungen in die Halle verlegt werden. Nach der Begrüßung durch Kader-Koordinator Andreas Schaub und einem kurzen Grußwort von Centa Hollweck (Sportwartin Niederbayern) folgte ein gemeinsames Aufwärmen mit Einlaufen, Gymnastik und Koordinationsübungen. Danach wurden grundlegende Techniken des Turnens überprüft.

Anschließend begannen die eigentlichen Testdisziplinen: 30 m fliegender Sprint, 5er-Hop (fünf Sprünge in Folge ohne Anlauf), Medizinballschocken und der Cooper-Test (12 min-Lauf). Für die erreichten Leistungen in den einzelnen Disziplinen gab es zwischen null und zehn Punkte zu erreichen, die zum Schluss alle zusammengezählt wurden und entschieden, wer sich für den niederbayerischen Landeskader der Altersklasse U 15 qualifiziert hat.

Im 30 m-Sprint erzielten Teresa Wagner (TV Hauzenberg) und Magdalena Vogl (ASV Ortenburg) mit 3,54 Sekunden die schnellsten Zeiten, dicht dahinter landete Michelle Appelon (DJK SV Altdorf) mit 3,55 Sekunden. Etwas schneller waren die besten Jungen über 30 m-fliegend: Gleich drei Sportler, Raphael Stewart (TuS Pfarrkirchen), Raphael Gierlotka (SV Pocking) und Valentin Stelzer (TSV Simbach), erzielten mit 3,44 Sekunden die schnellsten Zeiten.

Beim Medizinballschockwurf wussten vor allem drei Schülerinnen (mit dem 2 kg Ball) zu gefallen, die alle deutlich über die 10 m-Marke werfen konnten. Am weitesten kam dabei Eva Schlaffer (DJK SV Altdorf) mit 11,00 Meter, mit 10,60 Meter erzielten Luisa Englisch (DJK SV Altdorf) und Emily Huber (SV Schöllnach) die zweitbeste Weite. Bei den Schülern waren die Leistungen trotz des schwereren Balles (3 kg) sogar noch etwas stärker, als Bester kam Jonas Waas (TSV Plattling) auf 12,70 Meter gefolgt von Raphael Stewart mit 12,40 Metern und Valentin Stelzer mit 11,90 Metern.

Beim 5er-Hop (fünf Sprünge in Folge ohne Anlauf) konnte sich Sophie Loibl (TSV Regen) deutlich mit 11,85 Meter durchsetzen. Dahinter landeten weitengleich mit 11,40 Meter Sarah Endres und Sophia Pfäffinger (beide DJK SV Altdorf). Bei den Jungs war es deutlich enger: Mit 12,20 Meter setzte sich Raphael Stewart vor Raphael Gierlotka (11,90 Meter) und Jonas Waas (11,85 Meter) durch.

Den Abschluss des Sichtungs-Wettkampfes bildete der Cooper-Test. Innerhalb von zwölf Minuten mussten so viele Meter wie möglich gelaufen werden. Am besten abgeschnitten haben dabei Jonas Waas, Matthias Menauer (TV Geiselhöring), Fabian Wadsack (TuS Pfarrkirchen), Jeremias Menter (SV Pocking) und Anel Dindic (LAC Arnstorf), sie alle konnten 2800 Meter erreichen. Sehr beeindruckend waren die Ergebnisse der besten drei Mädchen Elisabeth Hackl (LG Wolfstein), Pauline Lorenz (TSV Simbach) und Änne Rothe (SV Schöllnach): sie konnten mit 2900 Meter sogar noch weiter laufen.

Im Anschluss an die Mittagspause und nach zwei lustigen Abschlussspielen folgte nach der Auswertung aller Ergebnisse die Siegerehrung. Hier wurden die besten Schülerinnen und Schüler für ihre Leistungen geehrt. Die Siegerehrung wurde durchgeführt von Kader-Koordinator Andreas Schaub, Jugendsprecherin Isabella Eichhorn, Schüler- und Jugendwart Tobias Dausch und der stellvertretenden Bezirksvorsitzenden der niederbayerischen Leichtathleten, Centa Hollweck.

Sehr knapp war das Endergebnis bei den Mädchen, hier konnte sich mit nur einem Punkt Vorsprung bei 32 Gesamtpunkten Sarah Endres (DJK SV Altdorf) durchsetzen. Dahinter auf dem geteilten zweiten Rang landeten mit jeweils 31 Punkten Elisabeth Hackl (LG Wolfstein) und Magdalena Vogl (ASV Ortenburg). Bei den Jungen siegte mit der tollen Punktzahl von 37 Jonas Waas vom TSV Plattling. Auf Rang 2 mit 35 Punkten landete Raphael Stewart vom TuS Pfarrkirchen, auf dem dritten Rang reihte sich Raphael Gierlotka (34 P.) vom SV Pocking ein.

Abschließend wurden 40 Athletinnen und Athleten aufgrund der Ergebnisse der Talentiade und erbrachter Vorleistungen in der Saison 2019 für den niederbayerischen Leichtathletik-Landeskader U 15 2019/2020 nominiert:

Sarah Endres, Michelle Appelon, Luisa Englisch, Eva Schlaffer, Marie Schrinner, Johanna Steiger, Sophia Pfäffinger (alle DJK SV Altdorf), Johanna Jobst, Catharina Walz, Jette Barnstedt, Leila Baiden (alle FTSV Straubing), Magdalena Vogl, Marlene Obermeyer, Annalena Maier, Hanna Dubcsik (alle ASV Ortenburg), Pauline Lorenz, Lara Kremser, Franziska Rieger, Valentin Stelzer (alle TSV Simbach), Emma Lange, Helena Oswald, Anna Hofbauer (alle DJK SF Reichenberg), Sarah Wischnewski, Raphael Stewart, Fabian Wadsack (alle TuS Pfarrkirchen), Emily Huber, Änne Rothe (beide SV Schöllnach), Inga Friese, Laurin Linder (beide TSV Deggendorf), Raphael Gierlotka, Jeremias Menter (beide SV Pocking), Matthias Zierer, Sebastian Fischer (TV Wallersdorf), Sophie Loibl (TSV Regen), Elisabeth Hackl (LG Wolfstein), Teresa Wagner (TV Hauzenberg), Hanna Cruchten (TG Vilshofen), Jonas Waas (TSV Plattling), Matthias Menauer (TV Geiselhöring), Markus Summer (ETSV 09 Landshut).

Fünf gemeinsame Kadermaßnahmen stehen in den Wintermonaten auf dem Programm. Der erste Lehrgang findet von 02. bis 03. November in Deggendorf statt. Außerdem findet nächstes Jahr Anfang September ein gemeinsames Trainingslager zur Vorbereitung des Kader-Vergleichskampfes statt, der in Niederbayern, genauer gesagt in Landshut, stattfinden und der Höhepunkt und das Ende des Kader-Jahres 2019/2020 sein wird.