Bayerischer Leichtathletik-Verband e.V.


Florian Bremm - Lauf

Name: Florian Bremm

Alter / Geburtsjahr: 18 / 2000

Beruf/ Ausbildung/Schule: seit Juli abgeschlossenes Fachabitur in Nürnberg und voraussichtlich Ausbildung bei der Bayerischen Polizei im März 2020

Verein: TV 1862 Leutershausen

Trainer/in(en): Jürgen Scheibenberger (Heimtrainer), Jörg Stäcker (Landestrainer)

Disziplinen und Bestleistungen (Halle / Freiluft):

  • 800 Meter: 1:55,54 (Freiluft)
  • 1500 Meter: 4:01,90 (Freiluft)
  • 5000 Meter: 14:42,14 
  • 2000 Meter Hindernis: 5:57,93
  • 3000 Meter Hindernis: 9:03,50
  • Fokus liegt auf 3000 Meter Hindernis und 5000 Meter.

Einätze international:

  • Brixen 2016 über 800m
  • U20 Europameisterschaften 2019 über 3000m Hindernis

Größte Erfolge:

  • Deutscher Meister 3000m U18 2016
  • Deutscher Meister 2000 Hindernis U18 2017
  • Deutscher Vizemeister Cross U20 2019
  • Deutscher Meister 2000m Hindernis U20 2019

Seit wann machst Du Leichtathletik und wie bist Du dazu gekommen?

Ein Schulfreund hat mich 2010 also mit 10 Jahren ins Training mitgenommen. Nach zwei Wochen verkündete er mir allerdings mit der Leichtathletik aufzuhören. Ich habe aber von Anfang an Spaß an der Leichtathletik gehabt und bin dabei geblieben.

Wie oft trainierst Du pro Woche?

Das ist je nach Trainingsphase unterschiedlich. Im Schnitt komme ich aber auf 7-9 Einheiten in der Woche.

Hast Du auch noch Zeit für andere Hobbies? Wenn ja, welche?

Die Leidenschaft meiner Familie ist vor allem das Golfen. Meine Schwester konnte über ein Golfstipendium ihr Studium in den USA finanzieren. Auch wenn meine große Leidenschaft die Leichtathletik ist spiele ich sehr gerne mal eine Runde Golf. Zumindest wenn ich die Zeit dafür habe.

Hast Du ein Motto oder irgendetwas anderes, das Dich motiviert?

Wenn ich auf etwas verzichte oder ich etwas tun muss worauf ich keine Lust habe beispielsweise Dehnen oder Rumpfkräftigung dann sage ich mir selbst: „per vincere“. Das ist italienisch und bedeutet soviel wie „um zu siegen“.

Was sind Deine Ziele für diese Saison oder auch ganz allgemein / längerfristig?

Diese Saison möchte ich bei der U20 EM in Boras über 3000m Hindernis ins Finale kommen. Längerfristig habe ich keine konkreten Zeiten als Ziele. Vielmehr möchte ich bei den Aktiven in der Deutschen Spitze mitlaufen und bei Internationalen Meisterschaften teilnehmen. Größere Veranstaltungen wie die Olympischen Spiele wären natürlich unglaublich aber ich konzentriere mich dabei lieber auf meine momentane Entwicklung.

Welchen Tipp gibst Du jungen Athleten/innen?

Um erfolgreich zu sein muss man viel investieren. Es ist wichtig hart an sich zu arbeiten um in der Spitze zu landen. Genauso wichtig ist es aber das wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. Der Spaß sollte jederzeit im Zentrum stehen.