Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

12.06.10 23:34 Alter: 10 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik
Von: Reinhard Köchl

Gollnow gewinnt über 400 Meter Hürden beim Länderkampf in Bydgoszcz

Die deutsche U23-Mannschaft hat am Samstag in Bydgoszcz (Polen) erneut den Länderkampf gegen eine polnische Auswahl gewonnen. Mit 207 zu 171 Punkten setzte sich das DLV-Team durch. Einen großen Anteil daran hatten die fünf bayerischen Starter, von denen David Gollnow (TSV 1862 Erding) als Sieger über 400 Meter Hürden herausragte.


David Gollnow holt sich in Bydgoszcz einen Länderkampfsieg. Foto: Kiefner

Mit 50,79 Sekunden ließ der Erdinger sowohl seine polnischen Konkurrenten wie auch dem zweiten deutschen Starter Georg Fleischhauer (Zweiter in 50,90 Sekunden) keine Chance. Starke, drehende Winde bei rund 20 bis 24 Grad bildeten die nicht ganz leichten Rahmenbedingungen, unter den Gollnows Leistung noch um einiges wertvoller erscheint.

Gut verkaufte sich auch Florian Orth (LG Telis Finanz Regensburg) als Zweiter um 1500 Meter. In einem von Taktik geprägten Rennen kam er zwar nicht an seine Zeit vom vergangenen Wochenende bei der Regensburger Sparkassen Gala heran, musste sich jedoch im Schlussspurt in 4:13,64 Minuten nur dem Polen Krzysztof Żebrowski (4:13,53 Minuten) geschlagen geben. Zu sehr guten dritten Plätzen langte es für Daniel Götz (LAC Quelle Fürth) über 3000 Meter Hindernis (9:03,28 Minuten) und Manuel Ziegler (LG Telis Finanz Regensburg) im Dreisprung (15,29 Minuten), wobei Götz sogar als bester Deutscher ins Ziel kam. Ebenfalls im Soll blieb Hammerwerfer Johannes Bichler (SC Achenmühle), der in einem starken Feld Rang vier mit 65,45 Meter belegte.