Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

27.06.10 12:56 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik
Von: Reinhard Köchl

Martin Grau schafft bei Länderkampf in Heilbronn Norm für U 20-WM

Der U20/U23-Ländervergleichskampf zwischen der Schweiz, Österreich, Baden-Württemberg und Bayern am Samstag in Heilbronn war für Martin Grau (TSV Höchstadt-Aisch) ein Meilenstein. Mit 8:56,77 Minuten schaffte er über 3000 Meter Hindernis die Norm für die U 20-WM im kanadischen Moncton (19. bis 25. Juli).


Moncton, ich komme! Martin Grau hüllte sich in Heilbronn schon mal in die kanadische Flagge. Foto: Mönius

Mit Grau blieb auch der außer Konkurrenz startende Hallenser Stephan Abisch (8:58,79 Minuten) unter der geforderten Norm von 9:02,00 Minuten. Noch einen Tick schneller war Felix Hentschel (LG Bamberg). Für die U 20-WM ist er zwar schon zu alt, dennoch durfte sich Hentschel in 8:54,57 Minuten über den Sieg und vier Punkte für das bayerische Team freuen.

Auch wenn die anderen Disziplinen im württembergischen Heilbronn nicht als Nominierungswettkampf für die U 20-WM zählten, geizten die Athleten nicht mit guten Leistungen. Manuel Ziegler (LG Telis Finanz Regensburg) flog im Dreisprung der U 23-Konkurrenz auf 15,77 Meter und damit zum Sieg. Viertelmeiler David Gollnow (TSV Erding) legte die Stadionrunde in 46,90 Sekunden zurück.

Weiterer Bericht vom Länderkampf folgt.