Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

01.07.10 13:44 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik
Von: Reinhard Köchl

Rottach-Egern bietet zur Stabhoch-Gala die halbe Top Ten der Weltrangliste auf

Ein Teilnehmerfeld, wie es in dieser Qualität noch nie zuvor in Rottach-Egern an den Start ging, rückt das etwas andere Stabhochsprungmeeting am idyllischen Tegernsee in den Fokus der Leichtathletikfans. Von den aktuellen Top Ten der Weltrangliste starten gleich deren fünf am Sonntag , 4. Juli, beim 3. Rottacher Stabhochsprungmeeting an der Seestraße am Kurpark in Rottach-Egern. Als Favorit gilt der Mexikaner Giovanni Lanaro (5,75 Meter).


Der Mexikaner Giovanni Lanaro bereichert am Sonntag das Stabhoch-Meeting in Rottach-Egern.

Das Springen in Rottach-Egern bildet mit Innsbruck und Schlanders (Südtirol) den Alpencup  der Alpenkonvention. Mit diesem attraktiven Meeting unterstreicht der TSV Rottach-Egern einmal mehr die Faszination dieser Sportart, aber auch sein unermüdliches Engagement, mit dem es Meetingchef Franz Sollacher spätestens beim dritten Anlauf gelungen ist, den Namen Rottach-Egern als Fixpunkt auf der Stabi-Landkarte im Freistaat zu verankern. Das Rahmenprogramm mit dem Jugendwettkampf beginnt um 10 Uhr. Nach den Turneinlagen der TeamGym Gruppe des TSV Rottach-Egern und des Leistungszentrums Gym Tittmoning mit Turnerinnen des TUS Traunreut startet der Hauptwettkampf der Männer um etwa 16 Uhr.

Bis Donnerstag lagen Sollacher die Zusagen folgender Top-Athleten vor: Michel Frauen, Richard Spiegelburg (beide Bayer 04 Leverkusen), Letzterer in diesem Jahr immerhin schon über 5,70 Meter, wenn auch auf einer nicht ganz regelkonformen Anlage, Fabian Schulze (LG Stadtwerke München), der noch auf die Normerfüllung für die EM in Barcelona hofft (5,70 Meter), Karsten Dilla (LG Bayer Uerdingen/Dormagen) und Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken), der Jugendweltmeister von 2008. Aus Amerika haben ihre Teilnahme zugesagt: Jeremy Scott, Marc Hollis sowie Jason Colwick, den Vorjahressieger. Mit dem Mexikaner Giovanni Lanaro kommt der Vierte der Weltrangliste, während der Grieche Konstadinos Filippidis bei den Hallenweltmeisterschaften in Doha 2010 Rang vier belegte. Der Belgier Kevin Rans (Bestleistung: 5,71 Meter) sowie der Italiener Giorgio Piantella (vergangene Woche in Florenz über 5,60 Meter) komplettieren das hochkarätige Feld.

Nach dem Wettkampf sorgt Live-Musik für die richtige Stimmung zum „Apés Jump“. Für die Bewirtung ist Martin Frühaufs „Postillon“ verantwortlich. Durch die Lage direkt am Kurpark erhoffen sich die Organisatoren zudem richtige Waldfeststimmung. Ab 21.30 Uhr findet die After Party im Bar-Restaurant „Monte Lago“ statt. Eintrittskarten können bei der Tourist Information in Rottach-Egern erworben werden. Am Wettkampftag sind die Kassen ab 9.30 Uhr geöffnet. Unter allen Besuchern werden zwei Preise verlost: Zum einen geht es um eine Ballonfahrt von Michi Ungers „Ballooning Tegernsee“ sowie um einen Alpenrundflug vom  Motor-Fliegerclub Warngau. Als Los gelten die nummerierten Eintrittskarten.