Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Oberbayern

< Vorheriger Artikel

06.07.10 15:09 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Oberbayern
Von: Otto Holzmann

Nationale Spitzenleistungen bei den Oberbayerischen Leichtathletik Meisterschaften in Germering

Im Germeringer Sportstadion trafen sich am 26.06. die Im Germeringer Sportstadion trafen sich am 26.06. die Oberbayerischen Leichtathleten zu den diesjährigen Meisterschaften der Männer, Frauen, männlichen und weiblichen Jugend B. Bei sonnigem Wetter fanden die 400 gemeldeten Teilnehmer ideale Wettkampfbedingungen vor. Die besonderen Highlights waren der Stabhochsprung mit Tim Lobinger, der aber leider an der Qualifikationsleistung zur Europameisterschaften scheiterte, und das Kugelstoßen der Männer mit Robert Dippl.


Die durch Manfred Hiller und Josef Doll bestens präparierten Wettkampfstätten garantierten Bestleistungen am laufenden Band. Für eine reibungslose Organisation sorgte im Vorfeld wie am Wettkampftag Georg Pfaffenzeller im Wettkampfbüro und am Sportplatz zeichnete Bernd Lichti für die Wettkampfgerichte verantwortlich.

Kein geringerer als Deutschlands erster Sechsmeterspringer, Tim Lobinger hat sich aufgemacht um in Germering die Qualifikationsnorm von 5,70 m der Europameisterschaften in Barcelona zu erfüllen. Mit 5,50 m gewann der für die LG Stadtwerke München startende ungefährdet den Stabhochsprungwettbewerb, blieb aber den geplanten Nachweis der Europameisterschaftsqualifikation schuldig. Für die Zuschauer, Kampfrichter und den Oberbayerischen Athleten war es trotzdem ein nicht alltägliches Ereignis. Bereitwillig wurden  zahlreiche Autogramme in den Trainingsbüchern der Nachwuchsathleten verewigt.

Zu einer weiteren nationalen Spitzenleistung kam es beim Kugelstoßen der Männer. Der für die LAC Quelle Fürth startende Robert Dippl kam als Gast und katapultierte die 7,25 kg. schwere Kugel auf 19,20 m. Diese Weite bedeuten für den 27jährigen Stoßer persönliche Bestleistung, er belegt damit in der aktuellen Jahresbestenliste des Deutschen Leichtathletikverbandes bei den Männern den 5. Platz! Im Rahmen der offiziellen Meisterschaftswertung konnte der Germeringer Volker Jeschke mit 13,81 m seine Meistertitel aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen.

Im 110m Hü. Finale der männlichen Jugend B konnte sich Sebastian Barth von der LG Würm Athletik mit 14,21 sec. souverän die Konkurrenz vom Leibe halten. Im Frauenweitsprung gewann die für das Team Isartal startende Gabi Kutscherer mit überragenden 6,03 m. Leider herrschte bei diesem Sprung eine unzulässige Windunterstützung. Als Doppelsiegering ging Alexandra Raabe von der LG FESTINA Rupertiwinkel vom Platz. Mit 14,07 m im Kugelstoßen und mit 42,32 m im Diskuswurf dominierte sie ungefährdet die Konkurrentinnen.

In sehr guter Form präsentierte ich die für die LAZ Inn startende Alexandra Burghardt bei der weibl. Jugend B im 100m, 100m Hü Lauf und im Weitsprung. In den drei Disziplinen erreichte sie mit 12,07 sec. über 100m, 14,11 sec. über 100m Hü und mit 5,79 m im Weitsprung die besten Leistungen in ihrer Altersgruppe.

Insgesamt gelang es den Leichtathleten beim SV Germering wieder einmal ein gelungenes Leichtathletikfest zu organisieren.

Vorankündigung:

Am 31.07.2010 kommt es in Germering zum nächsten Leichtathletik Highlight. Im Rahmen der Serie der Bayern Top Meeting finden vom Bayerischen Leichtathletikverband Förderwettkämpfe der Disziplingruppen Sprint und Sprung statt. Die Veranstaltung beginnt um 12:00 Uhr dauert bis ca. 17:30 Uhr.