Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

23.09.15 20:45 Alter: 4 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport
Von: Jochen Schweitzer

BLV-Auswahl gewinnt nach Kopf-an-Kopf-Rennen mit Südtirol erneut ARGE-ALP-Länderkampf

Unter schlechten Vorzeichen reiste das BLV-Team zum traditionellen Arge-Alp-Länderkampf, der diesmal im Kanton St. Gallen in der Schweiz stattfand. Leider fielen kurzfristig die Stabhochpringer sowie auch der Hochspringer aus, sodass die Teamleitung improvisieren musste. Hierfür sprangen dankenswerterweise David Faltenbacher (Hoch/Stabhoch) sowie Johanna Windmaier (Stabhoch) in die Bresche und holten hier wichtige Punkte für das BLV-Team, die letztlich zur Titelverteidigung reichten.


Mission "Titelverteidigung" erfüllt: Das U 23-BLV-Team konnte sich in St. Gallen nach spannendem Kampf gegen Südtirol durchsetzen. Foto: Josef Hofmeister

Spannung war von Anfang an im Stadion der Gemeinde Herisau geboten, denn die Athletinnen und Athleten aus den teilnehmenden Alpenregionen schenkten sich nichts. Unter dem frenetischen Jubel der Teamkollegen versuchte jeder sein Bestes zu geben und möglichst viele Punkte für sein "Land" zu holen. Über Tagessiege für Bayern durften sich Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg; 5000 Meter 14:58,55 Minuten), Lukas Koller (TSV 1880 Wasserburg; Kugel 15,18 Meter/Diskus, 49,39 Meter), Paul Bobinger (TSV 1860 München; 110 Meter Hürden), Evi Weber (TSV 1862 Erding; Diskus 48,38 Meter) sowie die 4 x 100-Meter-Staffel der Männer (Bobinger, Aubry, Faltenbacher, Wohlfarth, 42,29 Sekunden) freuen.

Weitere Stockerlplätze steuerten Lucien Aubry (LG Erlangen; 100 Meter 10,97 Sekunden, zweiter Platz), Jonas Wohlfahrt (LAZ Kreis Würzburg; 200 Meter, 22,63 Sekunden, dritter Platz), Patrick Schneider (LAC Quelle Fürth; 400 Meter 48,95 Sekunden, zweiter Platz), Markus Schwerdtfeger (LAZ Kreis Würzburg; Kugel 14,10 Meter, dritter Platz/Diskus 48,54 Meter, zweiter. Platz), die 4 x 400-Meter-Staffel der Männer (Kölbl, Schneider, Assmann, Tippmann, 3:19,40 Minuten), Elisabeth Plötz (TSV Bad Kötzting; 800 Meter 2:17,18 Minuten, zweiter. Platz), Katrin Geiger (SV Steinheim; 3000 Meter 10:19,17min, dritter. Platz), Johanna Windmaier (TSV 1881 Wasserburg; 100 Meter Hürden 14,46 Sekunden, zweiter. Platz/Weit 5,54 Meter, zweiter Platz), Anna-Lena Obermaier (LG Sempt; Hoch 1,68 Meter, zweiter Platz), Laura Renner (TV Altötting; Kugel 12,97 Meter, dritter Platz), Anna Seitz (1. FC Pleinfeld; Speer 42,90 Meter, dritter Platz) sowie die 4 x 400-Meter-Staffel der Frauen (Stüllein, Hemmelmann, Weissenseel, Plötz 3:57,62 Minuten) bei.

Auch die weiteren Athleten des Teams Bayern mauserten sich zu fleißigen Punktesammlern und trugen mit ihrer Leistung zum bayerischen Gesamtsieg bei. Zittern musste man allemahl bis zur großen Siegerehrung, da man sich mit der Auswahlmannschaft aus Südtirol bis zum Schluss gleichauf wusste. Letztendlich entschied aufgrund der Punktegleichheit die Anzahl der Einzelsiege der beiden Wettkampftage über die Gesamtwertung des Vergleichskampfes. Hier lag klar das Team aus Bayern in Front, sodass man sich nach dem deutlichen Sieg im Vorjahr wieder über den erneuten Gewinn des Arge-Alp-Länderkampfs freuen durfte.