Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Leichtathletik

< Vorheriger Artikel

06.07.10 23:30 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Leichtathletik, Top Stories
Von: Reinhard Köchl

Acht Bayern stehen im DLV-Aufgebot für die U 20-WM in Moncton

Acht bayerische Leichtathleten fahren zu den U 20-Weltmeisterschaften vom 19. bis 20. Juli nach Moncton (Kanada). Am Dienstag gab der Deutsche Leichtathletik-Verband sein endgültiges Aufgebot bekannt. Darunter befinden sich auch zwei weißblaue Doppelnennungen.


Für Lisa Hofmann wird ein Traum wahr: Sie darf bei der U 20-WM im kanadischen Moncton für Deutschland über 400 Meter Hürden antreten. Foto: Kiefner

Wie zu erwarten wurde Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) sowohl über 800 wie auch über 1500 Meter nominiert. Ob sie über beide  Distanzen oder vielleicht nur über eine an den Start geht, will die 18-Jährige erst an Ort und Stelle entscheiden. Ein Doppeleinsatz winkt auch Lisa Hofmann (TSV Bad Kissingen). Sie wurde als einzige Deutsche über 400 Meter ins Aufgebot berufen und vervollständigt den Pool für die 4 x 400 Meter-Staffel. Außerdem tragen in Moncton das Nationaltrikot: Tobias Giehl (LG Würm Athletik), ebenfalls über 400 Meter Hürden, Martin Grau (TSV Höchstadt/Aisch) über 3000 Meter Hindernis sowie Tristan Schwandke (TV Hindelang) im Hammerwurf. Des einen Freud, des anderen Leid: Johannes Limmer (UAC Kulmbach) hatte erst am Wochenende in Mannheim ebenfalls die Norm im Hammerwerfen erfüllt, war aber schlussendlich nicht berücksichtigt worden.

Eine freudige Überraschung stellte die Berufung von Benedikt Wiesend (TSV Erding) in den 4 x 400 Meter-Staffelpool sowie die Nominierung der Riedl-Zwillige Martina und Julia (SC Vöhringen) in das Aufgebot für die 4 x 100-Meter-Staffel dar.

Insgesamt 30 weibliche und 36 männliche Athleten gehen im kanadischen Moncton für Deutschland an den Start. Insgesamt umfasst das deutsche Team 97 Personen. „Unser Ziel wird es sein, zu den fünf besten Leichtathletik-Nationen der Welt zu gehören“, sagte Dietmar Chounard, DLV-Bundestrainer U 20/U 23. „Der eine oder andere unserer Athleten wird dabei sicherlich mit einer Medaille zurückkehren.“ Vor zwei Jahren bei den U20-Weltmeisterschaften in Bydgoszcz (Polen) hatte das deutsche Team zehn Medaillen gewonnen und in der Nationenwertung hinter den USA den zweiten Rang belegt.

Das deutsche Aufgebot

Männer

100 m: Florian Hübner (TSV Bayer 04 Leverkusen)
200 m: Roy Schmidt (TuS Jena), Robin Erewa (TV Wattenscheid 01)
400 m: Marco Kaiser (LG Nike Berlin)
800 m: Andreas Lange (LG Reinbeck-Ohe), Michel Berning (SC Neubrandenburg)
1500 m: Marcel Fehr (LG Limes/Rems), Timo Benitz (TG Stockach)
110 m Hürden: Gregor Traber (LAV asics Tübingen), Julian Marquart (Hallesche Leichtathletik-Freunde)
400 m Hürden: Varg Königsmark (LG Nike Berlin), Tobias Giehl (LG Würm Athletik)
3000 m Hindernis: Martin Grau (TSV Höchstadt/Aisch), Stephan Abisch (Hallesche Leichtathletik-Freunde)
10 000 m Gehen: Hagen Pohle (SC Potsdam)
Hochsprung: Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen)
Stabhochsprung: Pascal Koehl (LC Rehlingen), Tom Konrad (Schweriner SC)
Weitsprung: Marcel Kirstges (LG Rhein Wied), Yannick Roggatz (TV Heppenheim)
Kugelstoßen: Marcel Bosler (TV Iffezheim)
Diskuswurf: Michael Salzer (TG Nürtingen), David Wrobel (VfB Stuttgart)
Hammerwurf: Tristan Schwandke (TV Hindelang), Paul Hützen (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen)
Speerwurf: Till Wöschler (LAZ Zweibrücken), Thomas Röhler (TuS Jena)
Zehnkampf: Matthias Brugger (SSV Ulm 1846), Kai Kazmirek (LG Rhein Wied)
4x100 m: Florian Hübner, Patrick Kuhn (Schweriner SC), Roy Schmidt, Robin Erewa, Felix Gehne (SC Magdeburg), Moritz Riekert (TuS Metzingen)
4x400 m: Marco Kaiser; Philipp Kleemann (SG Johannesberg), Olufemi Atibioke (LG Wedel-Pinneberg), Niklas Müller (SG Johannesberg), Benedikt Wiesend (TSV Erding)

Frauen

100 m: Tatjana Pinto (LG Ratio Münster), Leena Günther (LG ASV/DSHS Köln)
400 m: Christina Zwirner (TV Erkelenz), Julia Schaefers (LAV Kassel)
800 m: Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg)
1500 m: Corinna Harrer
100 m Hürden: Miriam Hehl (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg), Jenna Pletsch (SV schlau.com Saar 05 Saarbrücken)
400 m Hürden: Lisa Hofmann (TSV Bad Kissingen),
3000 m Hindernis: Gesa-Felicitas Krause (LG Eintracht Frankfurt)
10 000 m Gehen: Charlyne Czychy (SC Potsdam)
Hochsprung: Deborah Brodersen (LG Weserbergland), Alexandra Plaza (LG ASV/DSHS Köln)
Stabhochsprung: Victoria von Eynatten (LG Leinfelden-Echterdingen), Caroline Hasse (SC Potsdam)
Dreisprung: Neele Eckhardt (TSV Asendorf),Fenja Hublitz (TV Langen)
Kugelstoßen: Lena Urbaniak (LG Filstal), Kristin Zaumsegel (TuS Jena)
Diskuswurf: Antje Bormann (SCC Berlin), Anna Rüh (SC Neubrandenburg)
Speerwurf : Sarah Mayer (SC Potsdam), Laura Henkel (SC Potsdam)
Siebenkampf : Sara Gambetta (TSG Schlitz), Tilia Udelhoven (LAV Bad Godesberg)
4x100 m : Tatjana Pinto, Leena Günther, Stefanie Pähler (LG Olympia Dortmund), Nadja Bahl (SC Potsdam), Martina Riedl (SC Vöhringen), Julia Riedl (SC Vöhringen)
4x400 m: Christina Zwirner, Julia Schaefers, Lena Menzel (LG Reinhardswald), Malena Richter (LG ASV/DSHS Köln), Lisa Hofmann