Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

20.07.10 22:28 Alter: 10 Monat(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik
Von: BLV

U 20-WM Moncton: Harrer kontrolliert ihren 800 Meter-Vorlauf

Die U 20-Weltmeisterschaften in Moncton (Kanada) haben am Dienstag begonnen. Als erste bayerische Starterin ging Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) in den 800 Meter-Vorlauf. Mit Erfolg!


Kam souverän in die zweite Runde: Corinna Harrer. Foto: Möldner

„Interessant“ beurteilte Corinna Harrer ihren Vorlauf über 800 Meter. Nachdem sie in der ersten Runde mit an der Spitze gelaufen war, sprintete die Kenianerin Cherono Koech nach 400 Metern plätzlich am Feld vorbei und war gleich einige Meter entlaufen. Ihr am besten folgen konnte Corinna Harrer, die das Tempo anzog und auch auf der Zielgeraden den Angriff der weiteren Läuferinnen abwehren konnte. In 2:07,16 Minuten lief sie als Zweite ins Ziel und damit sicher in das Halbfinale am Mittwochmorgen. „Ich hasse es, morgens zu laufen“ gab "Coco" zu. Sollte die U20-EM-Zweite am Mittwoch auch das Halbfinale überstehen und in das Finale einziehen, will sie auf einen Start über 1500 Meter verzichten. Diese Distanz wäre für sie aber dann eine Option, wenn sie den 800-Meter-Endlauf nicht erreichen sollte. Vorlauf-Schnellste war Annet Negesa aus Uganda, die in 2:04,20 Minuten einen neuen Jugend-Landesrekord aufstellte.

Mittlerweile sind die Halbfinals über 800 Meter bei der Junioren-WM gesetzt. Harrer läuft im dritten und letzten Halbfinale, was durchaus ein Vorteil sein kann, wenn sie nicht unter die ersten Zwei einläuft, weil noch zwei weitere Zeitschnellste ins Finale einziehen werden. Hält sie das Tempo in Lauf drei hoch und rennt schneller als die beiden Läufe vorher, reicht schon Platz vier. Die ärgsten Gegnerinnen werden die Sudanesin Alawia Maki, die Neuseeländerin Angela Smit und die Cubanerin Rose Mary Almanza sein.