Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

03.10.18 12:15 Alter: 18 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Jugend / Schüler
Von: Iris Zacher

Tim Höhnemann führt künftig den Landesausschuss Jugend im BLV

Delegierte aus allen sieben bayerischen Bezirken folgten der Einladung nach Fürth, um dort den Landesausschuss Jugend zu wählen, der die Geschicke der Bayerischen Leichtathletik Jugend in den kommenden vier Jahren lenken wird. Wichtgste Neuerung: Tim Höhnemann (LAC Quelle Fürth) übernimmt den Posten des BLV-Vizepräsidenten Jugend von Sandra Zacher-Schweigert (TV Türkheim). Höhnemann wird das fast komplett neu aufgestellte Team in die neue Amtsperiode führen.


Hahn im Korb ist der frischgebackene BLV-Vizepräsident Jugend Tim Höhnemann (Dritter von rechts). Sein neuer Landesausschuss Jugend besteht ausschließlich aus Frauen: (von links) Vanessa Schwock, Verena Lang, Kelly Vermeer, Anna Dupke und Judith Höfler. Es fehlt Miriam Kleinhans. Darüber freut sich auch BLV-Präsident Gerhard Neubauer.

Strahlende Gesichter: BLV-Präsident Gerhard Neubauer überreichte der scheidenden BLV-Vizepräsidentin Jugend Sandra Zacher-Schweigert als Dank den BLV-Ehrenschild.

Ebenfalls verabschiedet wurden neben (von links) Sandra Zacher-Schweigert eine Reihe weiterer Mitglieder des Landesausschusses Jugend wie Matthias Schwab, Vanessa Schwock, Claudia Schweitzer, Markus Schwerdtfeger, Johannes Barnbacher und Tim Höhnemann. Schwock und Höhnemann bleiben als Einzige dem Ausschuss erhalten. Rechts BLV-Präsident Gerhard Neubauer. Alle Fotos: Reinhard Köchl

Besonders erfreulich ist, dass – wenn auch teilweise sehr kurzfristig -  wieder alle Posten des Landesausschuss Jugend besetzt werden konnten.

Nach der Begrüßung durch Sandra Zacher-Schweigert lobte BLV-Präsident Gerhard Neubauer die Arbeit des Landesausschuss Jugend in den vergangenen vier Jahren. Besonders die Präsentation bei großen Veranstaltungen und Meisterschaften zeige, dass die BLV-Jugend lebe und dass man sich in diesem Umfeld einfach wohlfühlen könne. Zugleich wies Neubauer auf die große Verantwortung hin, die die Mitarbeit im Landesausschuss Jugend mit sich bringt. Gilt es doch, bayernweit über 50 000 Kinder und Jugendliche als Zukunft des BLV zu vertreten. Mit dem nochmaligen Dank an den Landesausschuss Jugend und alle anwesenden Jugendvertreter verband Neubauer zum Abschluss die Hoffnung auf weiterhin konstruktives und erfolgreiches Arbeiten und eine gute Zusammenarbeit mit dem Präsidium des BLV.

Im Anschluss an seine Rede überreichte Neubauer der scheidenden Vize-Präsidentin Jugend Sandra Zacher-Schweigert für ihre Arbeit in den vergangenen acht Jahren den Ehrenschild des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes.

Ihre anschließende Ansprache leitete Zacher-Schweigert mit einem kleinen Exkurs zum Thema „Zielsetzung“ und einer motivierenden Geschichte zu diesem Thema ein. Danach blickte sie nicht nur auf ihre zurückliegenden vier Jahre als BLV-Vizepräsidentin Jugend, sondern auch auf die Arbeit des gesamten Landesausschusses Jugend. Die Fülle an Aktionen, Projekten und Einsätzen, auf die sie dabei zurückblicken konnte, zeigten die wieder erfolgreiche Arbeit des Gremiums in der vergangenen Amtsperiode.

Ob im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, der Zusammenarbeit mit verschiedenen anderen Gremien und Institutionen, den Bereichen Aus- und Fortbildung oder Wettkampfveranstaltungen: Überall konnte die BLV-Jugend gemäß ihren Motto „Akzente setzen“. Präsentation und Repräsentation auf Landes- Bundes- und internationaler Ebene gehörten dabei ebenso dazu, wie die Arbeit an der Basis, die Projekte wie beispielsweise nach wie vor das neue Wettkampfsystem in der Kinderleichtathletik verlangen. Neue Aktionen konnten ins Leben gerufen werden (zum Beispiel der BLV-Präventionstag) und etablierte Angebote aufrechterhalten werden (BLV-Sommercamps).

Doch neben all dem bereits Geschafften lenkte Zacher-Schweigert zum Ende den Blick auf das, was es noch zu tun gelte. Einige Projekte stecken noch komplett in den Kinderschuhen oder warten auf eine Wiederholung, wie beispielsweise der BLV-Gesundheitstag und der BLV-Jugendtag. Für diese Arbeit erhofft sich Zacher-Schweigert zukünftig noch mehr Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Jugendvertretern in den Bezirken, um so eine flächendeckende Information und Umsetzung der angestrebten Projekte gewährleisten zu können.

Die Kurzberichte der anderen Mitglieder des Landesausschuss Jugend spiegelten danach erneut die vielseitigen Aufgabengebiete und Einsatzbereiche aller Mitarbeiter wider. Doch es soll sich nicht auf dem Erreichten ausgeruht werden. Es gilt auch für den neuen LA Jugend, sich weiterhin mit vereinten Kräften zum Wohle der Leichtathletik-Jugend einzusetzen.

Bevor es an die Neuwahlen ging, beschlossen die Anwesenden eine Änderung in der Jugendordnung. Diese erlaubt es zukünftig, auch mehr als zwei Jugendsprecher und -sprecherinnen in den LA Jugend zu wählen.

Nachdem familien- und berufsbedingt einige Ausschussmitglieder nicht mehr kandidierten oder Aufgaben im zukünftigen Präsidium des BLV übernehmen wollen, bedankte sie die scheidende Vizepräsidentin bei Johannes Barnbacher (Jugendwettkampfwart), Matthias Schwab (Jugendwart U 20/U 18), Claudia Schweitzer (Schulsportreferentin) und Markus Schwerdtfeger (Jugendsprecher). Mit ihrer Hilfe und ihrem  Einsatz konnte die bayerische Leichtathletikjugend weit über die Grenzen des Freistaates hinaus bekannt gemacht werden. Als Dankeschön erhielten alle ein kleines Geschenk.

Bei den anschließenden Neuwahlen konnten, wenn auch teilweise sehr kurzfristig, erfreulicherweise wieder alle Posten des Landesausschuss Jugend besetzt werden. In einer sehr harmonischen Wahl wurden folgende Personen jeweils einstimmig in ihre Ämter gewählt:

Vizepräsident Jugend       Tim Höhnemann (LAC Quelle Fürth)

Jugendwartin U 20/U 18    Kelly Vermeer (noch ohne Verein)

Jugendwartin U 16 /U 14   Verena Lang (LG Würm Athletik)

Jugendwettkampfwartin    Miriam Kleinhans (MTV 1881 Ingolstadt)

Schulsportreferentin         Judith Höfler (TV Hauzenberg)

Jugendsprecherin             Vanessa Schwock (TSV Schleißheim)

Jugendsprecherin             Anna Dupke (TS Herzogenaurach)

Bevor der BLV Jugend-Verbandstag vom neuen Vize-Präsidenten Jugend, Tim Höhnemann, offiziell beendet wurde, wies Sandra Zacher-Schweigert in ihrer Funktion als Sprecherin der Landesverbände im DLV auf die Online-Umfrage zum Thema „Leichtathletik für Kinder“ hin. Zacher-Schweigert betonte die Wichtigkeit der Teilnahme an der Umfrage, da die Ergebnisse der Umfrage unter anderem mit in die Optimierung des neuen Wettkampfsystems in der Kinderleichtathletik einfließen werden. Die Infos und der Link zur Umfrage sind auf der Internetseite des BLV zu finden.