Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

02.07.19 02:00 Alter: 16 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport, Senioren- und Breitensport, Laufsport, Jugend / Schüler
Von: Bernhard Groth

Bayerische Geher weiter im Aufwind - auch dank herausragender Titelkämpfe in Niederaichbach

Zu ihrem 50. Jubiläum war die Leichtathletikabteilung der SpVgg Niederaichbach abermals Ausrichter der Bayerischen Geher-Meisterschaften. Dabei gingen knapp 100 Geher aus der ganzen Bundesrepublik und sogar dem benachbarten Ausland an den Start. Während das Event für alle Athleten im Rahmen eines landesoffenen Wettkampfes der Erzielung von Qualifikationsleistungen diente, kämpften die Geher aus dem Freistaat zusätzlich um Gold, Silber und Bronze.


Frauenpower: Jüngere und jung gebliebene Geherinnen zeigten in Niederaichbach ihr beachtliches Können.

Die Niederaichbacher Geher (gelbe Trikots) konnten sich mehrere Landestitel sichern.

Der älteste Starter Horst Lenz freute sich über Gold in der Altersklasse M 80

Die Faszination des Gehens demonstrierten die Athleten in Niederaichbach gleich mehrfach. Fotos: Bernhard Groth

In den frühen Abendstunden konnte Chef-Organisator Gerhard Langner neben den Athleten und auch zahlreiche Ehrengäste zur Siegerehrung in der Aichbachhalle begrüßen, darunter Landrat Peter Dreier, Bürgermeister Josef Klaus, die Landtagsabgeordnete Ruth Müller, den Bundestagsabgeordneten Florian Oßner, Vize-Landrat Fritz Wittmann, Bundestrainerin Manja Berger, BLSV-Präsidiumsmitglied Udo Egleder, BLV-Vizepräsident Breitensport Willi Wahl sowie die SpVgg-Vorsitzende Jutta Dannenböck.

Bei den weiblichen Kindern U 12 setzte sich Lara Jänicke (Leichtathletik in Beeskow) in 6:03 Minuten knapp vor Mona Friedrich und Leni Burkhart (beide FC Puchheim) durch. Beste Niederaichbacher Geherin war Pia Schmidt auf Rang vier. Bei den männlichen Kindern U 12 siegte Luis Scholz (Power Nordic Walking Regensburg) in 5:56 Minuten vor Hannes Jänicke (Beeskow). Die weibliche U 14 sah Laura Völkel (ASV Erfurt) in 11:50 Minuten vorne, die weiteren Plätze belegten Lara Ackermann (LG Vogtland) und Marie-Helene Scholz (SV Halle).

Lukas Rosenbaum (LG Altmark) gewann in 9:50 Minuten äußerst souverän die Wertung die männliche U 14 vor Nick Joel Richardt (SV Halle) und Benjamin Golle (LG Vogtland). Bei der weiblichen U 16 war Lena Sonntag (SC Potsdam) in 15:07 Minuten nicht zu schlagen, die weiteren Stockerlplätze gingen an Julia Schmidt (SpVgg Niederaichbach) und Ila Ebert (ART Düsseldorf). Bei der männlichen U 16 setzte sich Arvid Kockel (SV Halle) in 16:16 Minuten knapp gegen seinen Vereinskameraden Jassam Abu El Wafa und gegen Marco Burckhardt (LG Würm Athletik) durch.

Siegerin in der weiblichen U 18 über eine Strecke von drei Kilometern wurde Sarah Friedrich (LG Würm Athletik) in 16:50 Minuten, und über fünf Kilometer setzte sich Mathilde Frenzl (SC Potsdam) in 24:41 Minuten gegen Eliska Martinikova (Smola Chuze Prag) und Alina Leipe (SC Potsdam) durch. In der männlichen U 18 siegte über fünf Kilometer Jaromir Moravek (Smola Chuze Prag) in 23:43 Minuten, über zehn Kilometer war Tassilo Ritzinger (SpVgg Niederaichbach) in 1:10,19 Stunden nicht zu schlagen. Für den jungen Geher der Gastgeber bedeutete dieses Ergebnis gleichzeitig sowohl den bayerischen Titel als auch den Titel in seiner Altersklasse.

Bei der weiblichen Jugend U 20 siegte über fünf Kilometer Charlotte Peter (LG Olympia Dortmund) in 28:55 Minuten, über zehn Kilometer setzte sich Josephine Grandi (SC Potsdam) in 52:34 Minuten souverän durch. Die Zweitplatzierte Johanna Wax (SpVgg Niederaichbach) sicherte sich damit sowohl die Bayerische Meisterschaft als auch den Titel in ihrer Altersklasse. Der Sieg bei der männlichen Jugend U 20 ging Johannes Frenzl (SC Potsdam) in 47:45 Minuten.

Bei den Frauen siegte über die Strecke von fünf Kilometern Brit Schröter (LG Vogtland) in 26:50 Minuten vor Barbara Primas (SG Esslingen) und Nancy Patten (FTSV Straubing). Patten holte sich damit auch Bayern-Gold in der W 60, der Titel in der W 75 ging an Gabriele Moser (MBB-SG Augsburg). Über zehn Kilometer war Bianca Schenker (LG Vogtland) in 52:01 Minuten nicht zu schlagen, die weiteren Plätze belegten Katharina Wax (SpVgg Niederaichbach) und Maria Unterholzner (TV Altötting). Für Wax gab es überdies Gold in der Meisterschaftswertung, die Titel in ihren jeweiligen Altersklassen gingen an Maria Unterholzner (W 50) und Monika Bader (LAZ Kreis Günzburg; W45).

Bei den Männern siegte über fünf Kilometer Frank Knäringer (TSG Esslingen) in 43:59 Minuten, über zehn Kilometer querte Spitzengeher Hagen Pohle (SC Potsdam) in 47:42 Minuten als erster die Ziellinie, gefolgt von Steffen Borsch (SV Halle) und Uwe Schröter (LG Vogtland). Die Bayerische Meisterschaft wie auch den Titel in seiner Altersklasse M 50 sicherte sich Steffen Meyer (SV Breitenbrunn), die weiteren Goldmedaillen in ihren jeweiligen Altersklassen gingen an Wolfgang Scholz (LLC Marathon Regensburg; M 45), Helmut Prieler (SpVgg Niederaichbach; M 60), Robert Mildenberger (LAZ Obernburg; M 65), Ansgar Kühnapfel (Gehsportverein Regensburg; M 55), Felix Maier (SV Breitenbrunn; M 75), Horst Kiepert (MBB-SG Augsburg; M 65), Gerhard Langner (SpVgg Niederaichbach; M 70) und Horst Lenz (MBB-SG Augsburg; M 80).

In der Mannschaftswertung über zehn Kilometer siegten bei den Frauen die Gastgeberinnen von der SpVgg Niederaichbach in der Besetzung Katharina Wax, Franziska Spanner und Sabine Schweizer in 3:22,46 Stunden, bei den Männern sicherten sich Steffen Meyer, Joachim Maier und Günter Thomas (SV Breitenbrunn) in 2:59,44 Stunden den bayerischen Titel. Spezielle Auszeichnungen für die beste Gehtechnik erhielten überdies Julia Schmidt (SpVgg Niederaichbach) und Lukas Rosenbaum (LG Altmark).

Abschließend resümierte BLV-Vizepräsident Breitensport Wahl: „Ihr habt hier in Niederaichbach eine tolle Plattform für die Athleten geboten, ihre Leistungen zeigen zu können“. Außerdem brachte Wahl seine Freude über die zahlreich vertretenen Nachwuchs-Geher zum Ausdruck. Bundestrainerin Berger freute sich, dass sie aufgrund der gezeigten hervorragenden Leitungen so viele Einladungen für die anstehenden Lehrgänge im Bundesleistungszentrum Kienbaum vergeben konnte.

Bürgermeister Klaus bescheinigte den Ausrichtern von der SpVgg Niederaichbach um Abteilungsleiterin Sabine Unverzagt: „Ihr seid ein Aushängeschild für unsere Kommune, dieses hochklassige Event habt ihr gewohnt souverän auf die Beine gestellt“. Und einen besonderen Dank richtete der Rathauschef an Chef-Organisator Gerhard Langner, der bei diesen Meisterschaften nach 55 Jahren aktiven Sports seinen letzten Geher-Wettkampf bestritt und dabei sogar noch einen Bayerischen Meistertitel erkämpfen konnte.