Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

12.12.19 15:54 Alter: 36 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Jugend / Schüler
Von: Eva Rossow

Bayerischer Stabhochsprungnachwuchs beim Pole Vault Youth Camp in Leverkusen

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat gemeinsam mit den "Freunden der Leichtathletik" ein dreitägiges Stabhochsprung Camp in Leverkusen angeboten. Mit Janosch Bimüller (LAC Quelle Fürth), Lilly Samanski, Lilli Weber (beide TSV 1862 Erding), Christian Wimmer und Michael Schwarz (beide TSV 1880 Wasserburg) konnten insgesamt fünf bayerische Nachwuchsathleten einen der 30 begehrten Plätze ergattern. Michael Schwarz war hierbei der jüngste Teilnehmer.


Bayerns Nachwuchs-Stabartisten kamen in Leverkusen dem Himmel wieder ein Stückchen näher: (von links) Janosch Bimüller, Thomas Bimüller, Christian Wimmer, Maximilian Kurzbuch, Eva Rossow, Alexander Bauer, Michael Schwarz, Jürgen Schwarz, Lilli Weber und Lilly Samanski.

Gruppenfoto aller Teilnehmer des Pole Vault Youth Camps in Leverkusen. Fotos: Eva Rossow

Obwohl das Camp eigentlich für die 13- bis 15-Jährigen angeboten wurde, durfte der noch der M 12 angehörende Nachwuchsathlet aufgrund seiner Vorleistungen teilnehmen. Unter Anleitung der Nachwuchsbundestrainer Stabhochsprung sowie weiteren erfahrenen Trainern wie beispielsweise Leszek Klima und Marvin Caspari lernten nicht nur die Athleten, sondern auch deren mitgereiste Heimtrainer dazu.

Im Stationsbetrieb wurden Einheiten mit starrem und gebogenem Stab, Turnen, aber auch Theorie angeboten. Beim Abschlusswettkampf konnte Janosch Bimüller seine Bestleistung um 25 Tentimeter auf 3,30 Meter verbessern. Lilly Samanski verpasste mit übersprungenen 3,50 Meter sogar den Bayerischen Hallenrekord der W 14 nur um zwei Zentimeter. Schon am Samstag, 14. Dezember, hat sie beim Weihnachtspringen in München die nächste und letzte Gelegenheit hierzu.