Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

08.02.20 19:36 Alter: 11 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Leistungssport, Wettkampfsport
Von: Kurt Ring/leichtathletik.de

Corinna Schwabs nächster Streich: Deutsche Jahresbestleistung über 200 und PB über 60 Meter

Beim 22. Internationalen Hallenmeeting in Chemnitz zeigte Langsprinterin Corinna Schwab (LG Telis Finanz Regensburg) auch auf den Unterdistanzen 60 und 200 Meter eine glänzende Verfassung auf. Mit 7,39 Sekunden und 23,39 Sekunden, welche zugleich deutsche Jahresbestzeit darstellten, verwies sie jeweils Rebekka Haase (7,42 und 24,06 Sekunden) vom Sprintteam Wetzlar auf den zweiten Platz.


Corinna Schwab eilt derzeit von Erfolg zur Erfolg. Foto: Theo Kiefner

Bei der Hallen-DM in Leipzig (22./23. Februa) bleibt es dennoch bei den 400 Meter, wo sie derzeit in Deutschland hinter Laura Müller (LC Rehlingen) auf Position zwei liegt.

Weiter gut in Form präsentierte sich Aleksandar Askovic (LG Augsburg) beim Hallen-Meeting in Linz. Der 22-Jährige hatte erst vor einer Woche in Erfurt seine 60 Meter-Hallen-Bestzeit auf 6,65 Sekunden verbessert. Ein ähnliches Niveau zeigte er auch im Nachbarland: Im ersten Finallauf belegte er in 6,67 Sekunden Rang zwei knapp hinter dem Österreicher Markus Fuchs (6,66 Sekunden).

Im zweiten Finale, das ohne Aleksandar Askovic stattfand, steigerte sich Fuchs zur Freude der 1200 Zuschauer als Sieger auf 6,62 Sekunden. Das bedeutete die zweitschnellste je gelaufene Zeit eines Österreichers. Bei den Frauen siegte im zweiten und entscheidenden Finale Amelie-Sophie Lederer (LG Telis Finanz Regensburg) in 7,45 Sekunden (Erstes Finale: 7,40 Sekunden) vor der Britin Trinity Powell (7,47 Sekunden).