Unsere Partner:        

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Top Stories

< Vorheriger Artikel

09.04.20 12:30 Alter: 58 Tag(e)
Kategorie: Top Stories, Leichtathletik, Laufsport, Oberbayern
Von: München Marathon

Ostermarathon 2020: Jeder für sich – alle für den guten Zweck

Die München Marathon GmbH lädt alle Läuferinnen und Läufer über die Osterfeiertage ein, ihren ganz persönlichen Marathon zu laufen. Das Ziel: 42,195 Kilometer von Karfreitag bis Ostermontag in vier Tagesetappen zu schaffen. Jeder kann – soweit es die aktuell geltenden gesetzlichen Vorschriften eines jeden Landes erlauben - in seiner direkten Umgebung alleine und mit Sicherheitsabstand laufen. Und wer will, kann für das Bayerische Rote Kreuz und deren Helden der Corona Krise spenden.


Die gute Nachricht in diesen schwierigen Zeiten: Alleine Laufen ist in Deutschland und vielen anderen Ländern weiterhin möglich – trotz Ausgangsbeschränkungen und  Versammlungsverboten. Egal ob in der Stadt, im Park oder im Wald: aktuell wird mehr denn je gelaufen. Viele nutzen auch die Möglichkeit, sich in der häuslichen Umgebung am Laufband fit zu halten.

Die München Marathon GmbH bietet über die Osterfeiertage jetzt allen Laufbegeisterten ein Event, bei dem jeder für sich läuft und dabei Teil einer großen Aktion ist. Dazu der Geschäftsführer Gernot Weigl: „Alle Teilnehmer verbindet die Liebe zum Laufen. Wir widmen den kurzfristig ins Leben gerufenen OSTERMARATHON2020 den Helden der Corona-Krise. Die Teilnahme ist kostenfrei, doch jeder, der will, kann bei der Anmeldung einen Anerkennungsbetrag spenden. Wir werden den Reinerlös der Aktion zu 100 Prozent an unseren langjährigen Partner Bayerisches Rotes Kreuzes München weitergeben.“

Und so läuft’s:

Die Aktion beginnt am Karfreitag, 10. April, bei Sonnenaufgang um 6:33 Uhr und endet am Ostermontag, 13. April, bei Sonnenuntergang um 20:02 Uhr. Über das Osterwochenende kann jeder in seinem ganz persönlichen Umfeld die Marathondistanz von 42,195 Kilometern meistern. Es bleibt jedem selbst überlassen, in wie vielen Teilstrecken oder Tagesetappen die Distanz absolviert wird. Genauso frei sind die Läuferinnen und Läufer in der Wahl des Ortes. Ob Wald, Laufband oder häuslicher Umgebung – alles ist denkbar. Das Wichtigste ist: alleine laufen und Abstand zu anderen Personen halten. So wie es die aktuellen Vorschriften eines jeden Landes vorschreiben.

In Ländern mit polizeilich kontrollierter Ausgangssperre und bei Personen in Quarantäne ist Kreativität gefragt: Garten, Haus, Wohnung oder Balkon – alles ist denkbar. Interessierte können sich auf der Website www.ostermarathon2020.de als Teilnehmer registrieren. Dort gibt es auch die Möglichkeit zu spenden. Nach der Registrierung erhält man einen Link zur Seite, auf der die gelaufenen Kilometer eintragen werden können.

Die Teilnehmerliste wird unter

www.ostermarathon2020.de/de_de/starterliste/

veröffentlicht. Nach dem OSTERMARATHON2020 erhält jeder Teilnehmer eine persönliche Urkunde zum Download mit seiner Kilometer-Leistung und Zeit. Eine Wertung gibt es nicht - dabei sein ist alles.

Mit dem Reinerlös will das Bayerische Rote Kreuz Schutzkleidung kaufen „Als Münchner Rotes Kreuz versorgen wir täglich kranke, verletzte, schwache und hilfsbedürftige Menschen. Dazu brauchen wir dringend Schutzausrüstungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst und in unseren Betreuungseinrichtungen. Aktuell müssen wir diese zu hohen Preisen am internationalen Markt beschaffen,“ erklärt Karl Heinz Demenat, Vorsitzender des Bayerischen Roten Kreuzes Kreisverband München. „Wir sind auf Hilfe angewiesen, damit wir helfen können. Der virtuelle Ostermarathon ist eine großartige Aktion der Solidarität. Danke an jede einzelne Läuferin und jeden einzelnen Läufer, die die gut 42 Kilometer für den guten Zweck zurücklegen. Wir halten für euch durch! Haltet ihr für uns durch!“