Unsere Partner:          

Sie sind nicht angemeldet | Login | Drucken

Startseite/  Nachricht Detail

Leichtathletik

< Vorheriger Artikel

23.04.10 11:50 Alter: 9 Monat(e)
Kategorie: Leichtathletik
Von: Frank Terassa

Erstmalig durchgeführte Regionalfortbildung in Würzburg ein voller Erfolg

Optimale Bedingungen fanden die Teilnehmer der erstmalig durchgeführten Regionalfortbildung am Institut für Sport an der Universität in Würzburg vor. Die Fortbildungsmaßnahme umfasste vier Themenblöcken und stellt einen ersten Schritt dar, um Maßnahmen zur Trainerqualifikation wieder als Hilfestellung und Unterstützung für die Trainer des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes zu etablieren und den vorhandenen Bedürfnissen gerecht zu werden.


In Würzburg wurde den Teilnehmern die Möglichkeit geboten, mehrere Themenbereiche in einer Veranstaltung zu besuchen. Um einen optimalen Wissenstransfer zu ermöglichen, wurden die anwesenden Personen in zwei Gruppen mit je vier Lerneinheiten à 105 Minuten aufgeteilt. Die kurzen, aber intensiven Lernblöcke vermittelten die wichtigsten Punkte zur Sprung- und Wurfkräftigung, Turnen und Gymnastik für Leichtathleten. Die sonst übliche aufkommende Langeweile am Nachmittag konnte aufgrund der variierenden Referenten und Themen erfolgreich unterbunden werden.

Die sehr guten Fachvorträge der Referenten mit den theoretischen und praktischen Inhalten wurde durch teilweise durchgeführte Videoanalysen ergänzt. Erstmalig konnten somit im Rahmen einer Qualifizierungsmaßnahme alle klassischen Lernmöglichkeiten (Sehen, Hören, Erfahren/Bewegungsanalyse) genutzt und sinnvoll eingesetzt werden. Durch das "Erfühlen" der eigenen Bewegung, die nachträgliche Bewegungsanalyse der tatsächlich ausgeführten Durchführung und die Durchsprache der Bewegungsmuster konnte das Verständnis für die zu lehrende Bewegungsform um ein Vielfaches gesteigert werden.

Die Regionalfortbildung von Würzburg ist ein erster Schritt des Verbandes, mit neuen Konzepten die vorhandenen Wünsche der Vereine und Trainer bestmöglich umzusetzen. Auch wenn es sicherlich noch das eine oder andere zu verbessern gibt und die Teilnehmerzahl hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, nahmen die anwesenden nordbayerischen Teilnehmer diesen ersten Versuch mit großer Freude an und sorgten mit
ihrer tatkräftigen Unterstützung der Lehrteams dafür, dass diese Veranstaltung ein voller Erfolg wurde. Solche Fortbildungen machen Spaß und verlangen eine Weiterführung.

Gesagt getan! Am 13. November 2010 findet für die nächste Regionalfortbildung statt. Diesmal für den südbayerischen Raum.