Bayerischer Leichtathletik-Verband e.V.


Leichtathletik

< Vorheriger Artikel

02.06.10 11:57 Alter: 10 Monat(e)
Kategorie: Leichtathletik
Von: Theo Kiefner

René Bauschinger wieder im Training

Zwei Monate nach dem Kollaps seines rechten Lungenflügels hat Mittelstreckler René Bauschinger (LAC Quelle Fürth) in dieser Woche wieder ohne Einschränkungen der Ärzte mit dem Training beginnen können. Bei den Dauerläufen ist der 24-Jährige fast schon wieder auf normalem Niveau.


Gute Nachrichten: René Bauschinger begann in dieser Woche wieder mit dem Training. Foto: Kiefner

Die Unsicherheit über die Belastungsfähigkeit der Lunge ist allerdings noch immer da. „Tempoläufe habe ich noch keine gemacht“, erklärt der Fürther Läufer. Diese Woche steht vor allem noch Grundlagentraining auf dem Plan. „Wenn das gut geht, kommen nächste Woche Tempoläufe hinzu“, gibt sich René Bauschinger gewohnt optimistisch. Auch wenn er in der kommenden Woche seinen 25. Geburtstag – das Training wird im Vordergrund stehen.

Nachdem sein Trainer Lorenz Nehr noch vor zwei Wochen die Befürchtung hatte, dass es in diesem Sommer nichts mehr mit Wettkämpfen werden würde, ist davon nun nicht mehr die Rede. „Wenn alles klappt möchte ich bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig starten“, setzt sich René Bauschinger ein hohes Ziel.

Ein Ziel wofür er in den nächsten fünf Wochen hart trainieren muss. „Ich benötige dieses Ziel zur Motivation“, meint er. Und er ist sich bewusst, dass es noch viel Arbeit mit sich bringt, und eine gehörige Portion Glück dazu gehört, um bei der DM im Finale zu starten. „Über die Europameisterschaft mache ich mir keine Gedanken,“ sagt er hingegen. Was ihm sichtlich schwer fällt, denn die kontinentalen Titelkämpfe in Barcelona waren zu Beginn des Jahres sein erklärtes Ziel.